Die BVG spricht kein Englisch

Jedenfalls nicht mehr nach Mitternacht. So erzählte mir Jasper letztens am Telefon, dass er mal wieder nachts in Berlin unterwegs war und den erfolglosen Versuch einer Touristengruppe aus Frankreich erlebte, wie sie versuchten an einer BVG-Infosäule in Erfahrung zu bringen, wie sie jetzt am besten zu ihrem Zielort kommen.

Nach dem „Bitte haben sie ein wenig Geduld“-Geplärre über den halben U-Bahnhof kam dann auch ein Kollege der BVG ans Sprachrohr. In der englischen Sprache versuchte einer der Berlinbesucher seine Frage zu stellen und wurde prompt mit den Worten „I don´t understand“ und einem Trennen der Verbindung abgewürgt.

Nicht nur dass dies ziemlich frech ist, ich finde es zudem mehr als peinlich, das es in einer Weltstadt wie Berlin zu solchen Situationen kommt. Anstatt zu versuchen, sich mit der Situation auseinander zu setzen, geht man ihr aus dem Weg. Wirklich schade sowas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.