iPhone jetzt auch ohne SIM-Lock

Kaum zwei Wochen nach Erscheinen des iPhones in Deutschland, konnten konkurierende Mobilfunkanbieter nun per Gesetz eine Freigabe des iPhones ohne den Knebelvertrag von T-Online erwirken. Einziges Problem, es bleibt weiterhin in der Hand des rosa Riesen, denn durch eine Vertrags?nderung bietet T-Mobile das neuste Wunderwerk von Apple jetzt zum Preis von 999,- Euro an. Damit hofft man die Millionenstrafe, die noch im Raum steht, zu umgehen.

Deutlicher Unterschied sind erstmal 600,- Euro, denn im Vergleich zum 2-Jahres-Vertrag mu? der Kunde mit 1600,- Euro Kosten rechnen. In diesem Paket sind aber Freiminuten, Frei-SMS und rund um die Uhr-Internet enthalten. Stellt sich die Frage, ob dies wirklich 600,- Euro mehr wert ist oder nicht. Ohne den Vertrag wird das wichtigste Merkmal, die st?ndige Erreichbarkeit im Internet, erstmal hinf?llig, doch wer wei?, vielleicht k?nnen auch bald andere Mobilfunkanbieter das iPhone verkaufen und dies wird dann sicher mit Preisen, die unter denen der Telekom liegen, geschehen.

Ich f?r meinen Teil h?tte nat?rlich auch gern so ein Teil, aber momentan ist es einfach noch zu teuer. Auch ohne Vertrag w?rde ich mir kein iPhone kaufen, es sprengt einfach meinen finanziellen Rahmen. Mal sehen, vielleicht in einem Jahr oder so. Wir d?rfen jedenfalls gespannt sein, wie sich der Streit um das iPhone noch entwickelt.

Gr??e
Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.