Dienstag, 05.04.2016

Außer Arbeit habe ich dieser Tage nicht viel zu berichten. Heute Abend steht auch nichts weiter an. Jetzt geht es aber erstmal mit Andreas in den Zoo, war da schon ewig nicht mehr. Ein wenig Sonne tanken und die Gedanken schweifen lassen. Mal sehen, wie lange mich danach noch die Freiberuflichkeit in ihrem Klammergriff hält, bevor ich mich dann um meinen Privatkram kümmern kann. Auf jeden Fall besser als zu wenig oder gar nichts zu tun zu haben, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.