Freitag, 22.06.2012

War heute in Rostock! Schöne kleine Stadt auf jeden Fall. Der Grund für meine Reise dorthin war ein Geschäftstermin, der wirklich sehr angenehm verlief. Zwar war ich zwei Stunden später als erwartet dort, aber das war (hoffentlich) nicht weiter schlimm für einen potentiellen neuen Auftraggeber.

Die Deutsche Bahn hat sich heute früh wieder etwas geleistet, wo ich nicht genau weiß, wie ich am Besten damit umgehen soll.

5:15 Uhr klingelt der Wecker und ich quäle mich aus dem Bett. Ab ins Bad und dann direkt zum Bahnhof. Dort habe ich noch ein kleines Frühstück bei Mc Café eingenommen und bin 10 Minuten vor Abfahrt auf das Gleis 7 gegangen. Dort rief man dann aus, dass die Regionalbahn nach Rostock heute außerplanmäßig auf Gleis 5 fahren solle. Alle potentiellen Fahrgäste wechselten hierauf auf das Gleis 5, dort stand auch in der Anzeige, dass der Zug um 6:24 Uhr abfahren werde. 6:25 Uhr erlosch die Anzeige aber weit und breit kein Zug! Eine Dame stand bereits an der Infosäule, wo man ihr mitteilte, dass der Zug schon auf dem Weg nach Gesundbrunnen sei und auf Gleis 7 Halt gemacht habe.

Ich bin daher auch direkt ins Service-Center und auch dort bestätigte man mir, dass der Zug nicht auf Gleis 5 sondern doch auf Gleis 7 gefahren sei. Der nächste fährt dann in zwei Stunden. Wie kann man sich so vertun und gut 50 Fahrgäste einfach mal so stehen lassen? Der technische Fehler in Durchsage und Anzeige ist eins, aber dass das Bahnpersonal des Zuges nicht mitbekommt, dass einfach mal keiner einsteigt, ist schon ziemlich daneben. Da muss einem doch auffallen, dass etwas nicht stimmt.

War ziemlich enttäuschend jedenfalls, denn so verlor ich einfach mal zwei Stunden vom Tag. Der Termin in Rostock kam glücklicherweise doch noch zustande. Dafür fällt der geplante Film- und Spieleabend mit Florian, Arian und Bastin leider aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.