Samstag, 19.06.2010

Heute ist Christopher Street Day (CSD) in Berlin. Das merkt man daran, das laute Musik durch die Straßen dröhnt und der Verkehr nur stockend voran geht. Ich war heute für knappe drei Stunden in Hannover, um mir mal die Spieleveranstaltung Hannover spielt anzuschauen und dort gleich noch zwei Spiele zu erklären. Die Schule, die für Hspielt 2010 genutzt wird, ist richtig groß. Auf über vier Etage werden Spiele aus allen Genres angeboten. Leider war ich weder eingeplant noch irgendwo genannt, sodass ich nach zwei Stunden auf einem Behelfsplatz meine Sachen wieder zusammengepackt habe. Hatte eigentlich vor Crunch und War on Terror von TerrorBull Games zu erklären, dazu kam es aber leider nicht.

Nachdem ich 11:30 Uhr in Hannover angekommen war, saß ich bereits um 14:30 Uhr wieder im Zug zurück nach Berlin. Ich hätte zwar auch noch was mitspielen können, aber irgendwie war für mich nicht viel Neues dabei. Die Pegasus Spiele kenne ich alle und vom Heidelberger waren zwar auch interessante Exemplare da, aber irgendwie fehlte es mir da an der Lust und Laune. Daher entschied ich mich, schon so früh zurück zu fahren. War aber nicht weiter schlimm, denn so hatte ich noch was vom Samstag Abend. Filme gucken und chillen auf der Couch, hoch lebe das junge Wohnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.