Erste Reibungspunkte mit ALICE

Habe mich heute mal wieder über ALICE geärgert. Die haben jetzt zum zweiten Mal einen UMTS Stick abgerechnet, obwohl ich diesen schon im April 2010 gekündigt hatte. Damals rief ich beim telefonischen Kundenservice an und man versicherte mir, dass eine mündliche Kündigung kurz vor Ende der Laufzeit genüge. Kurz nach meinem Einsatz auf der RPC 2010 in Köln kündigte ich den Stick dann telefonisch und für mich war das Thema dann gegessen. Als ich dann Anfang Mai meine Abrechnung bekam, schaute ich schon nicht schlecht, als dort schon wieder die Mobile Internet Flat drauf stand. Ein weiterer Anruf beim Alice-Kundenservice war nötig. Dort versicherte man mir, dass die Kündigung eingegangen sei und ich den zuviel bezahlten Betrag auf der nächsten Rechnung gutgeschrieben bekomme. Heute kam dann die neue Rechnung und was steht dort? Wieder die Mobile Internet Flat. Ich hatte kurz den Drang, wütend zu werden. Also rief ich wieder an und fragte, was das denn jetzt bitte soll.

Insgesamt 30 Minuten Hotline zu 14 Cent die Minute später habe ich nun ein neues Versprechen von ALICE. Ich bekomme den Gesamtbetrag seit 01.05.2010 gutgeschrieben und dies soll nun auf der nächsten Rechnung ausgewiesen werden. Ich glaube es erst, wenn es wirklich auch in die Tat umgesetzt wurde. Ich hoffe sehr, dass es diesmal klappt, denn wenn nicht, dann weiß ich noch nicht genau wie ich darauf reagiere. Ich habe zum Glück eine 4-Wochen-Kündigungsfrist und könnte mir dann einen anderen Anbieter suchen. Ob es das wert ist, wird sich in genau vier Wochen zeigen. Ärgerlich ist so ein Mehraufwand, den man betreiben muss, allemal und ständig dasselbe zu sagen, macht irgendwann auch keinen Spaß mehr … hoffe mal das war der letzte Stress mit ALICE.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.