Montag, 09.05.2011

Heute war wieder Serienabend und wir haben mit einer Science Fiction Serie aus dem Jahr 1995 angefangen. Star Trek Voyager kennen Karsten und ich zwar, aber nur stückweise und nicht komplett. Also haben wir uns entschieden, die gesamte Serie zu schauen. Wenn wir bei einem Durchsatz von 3 Episoden pro Abend bleiben, brauchen wir insgesamt 52 Wochen. Gar nicht mal so lang, wie ich finde. Hat jedenfalls Spaß gemacht, diese durchaus schon recht alte Star Trek Serie zu sehen und wir werden uns wohl noch die nächsten Wochen und Monate an ihr erfreuen. Zu essen gab es heute lecker Kürbis-Suppe, russischen Zupfkuchen und einen Brombeertarte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.