Samstag, 16.10.2010

Die Nacht war verdammt kurz. Ich bin erst so gegen 5:00 Uhr ins Bett und ab 9:00 Uhr war ein Krach im Hausflur, der mich immer wieder aufgeweckt hat. Ein paar Handwerker haben auf der Dachterasse die Regenrinnen ausgetauscht und sind dann mit den Resten durchs Treppenhaus. Hierbei legten sie besonders wenig Wert auf Ruhe und Vorsicht. Wie kleine Kinder haben sie die Metallteile über den Boden gezogen und schön an den Treppengeländern entlang klimpern lassen. Vom sechsten in den ersten Stock dauerte dies pro Durchgang etwa fünf Minuten … meine Nacht war also um 9:00 Uhr schon wieder rum.

Umso erfreuter war ich, als mir meine Mutter um 12:00 Uhr per SMS mitteilte, dass sie nun doch schon um 13:30 Uhr in Berlin ist und nicht erst um 16:00 oder 17:00 Uhr. Also bestand mein Morgen heute nur aus aufstehen, ins Bad gehen und dann die Mutter vom Zug abholen. Danach waren wir noch am Alexanderplatz, nach einer Jacke für sie schauen und haben direkt im ALEX unter dem Fernsehturm Mittag gegessen. Jetzt habe ich eben schell noch zwei längere Emails geschrieben und werde mich erst mal mit Maik in eins, zwei StarCraft-Schlachten stürzen. Der Abend gehört dann wieder meiner Mutter, sie sollte so gegen 20:00 Uhr in ihrem zweiten zu Hause sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.