Sonntag, 08.06.2008

Seit etwa 20 Minuten bin ich zu Hause, war heute praktisch den ganzen Tag unterwegs. Bin gegen 10:00 Uhr aufgestanden, habe dem Bad einen Besuch abgestattet und dann kurz was gefrühstückt. Von 11:00 – 13:00 Uhr war ich dann mit Michael ein bisschen auf Azeroth unterwegs und bin im Anschluß zum neuen Spielecafé Triangel gefahren.

Dort hatten wir einen Termin mit dem Besitzer, Andreas und ich haben etwa zwei Stunden mit ihm gesprochen und versuchen nun, den Bekanntheitsgrad der Triangel in Berlin etwas zu verbessern, dass nicht mehr so viele Stühle frei bleiben. Tom kam zum Ende hin auch noch, da er im Heckerdamm sein Fahrrad abholen musste.

Ich bin dann weiter, noch schnell bei Edeka Melonen einkaufen gewesen. Auf dem Weg zu meinem Fahrrad habe ich Paul getroffen und wir haben uns noch ein bisschen unterhalten. Er war ebenfalls auf dem Weg zum Einkaufen hier und da Sonntags kaum was offen hat, bietet sich die Friedrichstraße geradezu an. Nachdem er im Laden verschwunden war, bin ich hoch zur S-Bahn und dann von Ostkreuz aus nach Stalau gefahren.

Dort angekommen, warteten zwei Kommilitonen von Jasper, Ada und Jasper selbst auf micht. Die nächsten fünf Stunden verbrachten wir in einem Park, der voller Menschen war. Es wurde gegrillt, gequatscht, ab und zu eine Wasserschlacht veranstaltet und und viel gelacht. Ein sehr schöner Nachmittag, auch wenn die Sonne recht erbarmungslos auf uns niederbrannte.

Jetzt bin ich wieder zu Hause und denke an die letzten Stunden zurück. Einige Bilder würde ich gerne aus meinem Gedächtnis direkt auf den PC runterladen … leider ist das nicht möglich. So werde ich versuchen, so lange wie möglich die gewonnenen Eindrücke von Heute in meiner Erinnerung zu bewahren. Gute Nacht zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.