Reine Geschmackssache

Reine GeschmackssacheHabe letzte Woche von Karsten einen Film mitgebracht bekommen. Er heißt Reine Geschmackssache und ist eine deutsche Produktion. Am Anfang war ich recht skeptisch, ich glaube auch damals, als der Film im Kino lief, sprach er mich nicht sonderlich an. Heute Abend habe ich den Film gesehen und kann ihn nur weiterempfehlen. Einer der wenigen deutschen Filme, die man nicht verpassen sollte.

Der bisher noch recht unbekannte deutsche Nachwuchsschauspieler Florian Bartholomäi spielt den Sohn von Wolfi, einem alteingesessenen Handelsvertreter im Bereich Damenmode. Im Jahr 2007 gewann er den 2007 den Undine Award als Publikumspreis.

Kurzinhalt: Wolfi, Handelsvertreter für Damenoberbekleidung, hat einen funkelnagelneuen Wagen, aber plötzlich ein Problem: Er hat keinen Führerschein mehr. Sein Sohn Karsten, frischgebackener Abiturient, hat eine Sprachreise nach Spanien gebucht, aber plötzlich ein Problem: Sein Vater hat keinen Führerschein mehr. Protestieren hilft nicht: Karsten wird zwangsverpflichtet, Wolfi samt Frühjahrskollektion durch die deutsche Provinz zu chauffieren. Eine Buddykomödie über Vater und Sohn, die sich nun viel besser kennen lernen als ihnen lieb ist.

2 Antworten auf „Reine Geschmackssache“

  1. ah, auch ein ingo-rasper-fan … 😉 … ich hab die entstehung des films im heißen wm-sommer 2006 sozusagen in echtzeit mitbekommen und muss zu meiner schande gestehen, dass ich ihn – obwohl ich ingo rasper gut kenne – nicht im kino gesehen habe. vor vier wochen hat ingo mir die dvd geschenkt (nachdem ich die frage, ob ich den film inzwischen gesehen hätte, verneinen musste) und ich war schlichtweg begeistert. ein wirklich sehr toller film. kein platter klamauk, sondern trockener guter humor.

  2. Hallo Achim, mir hat den Film ein Freund empfohlen und ich war so begeistert, dass ich ihn mir gleich selbst gekauft habe. Macht Spaß den zu sehen und man kann ihn nur weiterempfehlen. Wie kommt es dass Du Regisseure kennst?

    Grüße
    Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.