Donnerstag, 24.01.2008

An einem Urlaubstag erlebt man irgendwie mehr, als an einem Arbeitstag. Jedenfalls momentan, wo bei Wazap im Endeffekt nur noch Wand ankieken angesagt ist. Ich bin heut relativ sp?t aufgestanden, kurz vor zehn. Nach dem Fr?hst?ck gings ins Bad und dann direkt zur Bank, ein paar finanzielle Dinge erledigen. Eigentlich wollte ich dann noch im Spielbrett (ein Berliner Spielwarengesch?ft) ein DSA-Regelbuch kaufen, aber das gabs dort leider nicht mehr. Alles ausverkauft. Wo ich grad dort war, fragte ich nach den Spieleabenden, um diese auf meine Spieleabend-Berlin Website zu stellen, doch derzeit finden keine Spieleabende im Spielbrett statt. Naja, was nicht ist, kann ja noch werden.

Im Anschlu? an den Besuch im Spielwarenfachgesch?ft bin ich nach Hause, noch schnell was einkaufen und dann den Heizungsableser reinlassen. Gegen 16:30 Uhr kam dann auch Delphine nach Hause und ich machte mich auf den Weg zu Achim. Der wohnt richtig weit drau?en, wer aus Berlin kommt, kann sich ungef?hr vorstellen wo der U-Bahnhof Tierpark ist. Naja, Anreisezeit etwa 45 Minuten, das geht noch. Achim wohnt in einem Haus voller Studenten zusammen mit einer Frau, die ebenfalls studiert. Wir haben was zu Essen gemacht und dann ?ber Beamer Serien geschaut. Schon nicht schlecht, ein Zimmer nur f?r den Computer und zum Fernkieken. Hat mir sehr gut gefallen.

Auf dem Nachhauseweg, gerade der Fu?weg vom U-Bahnhof Nollendorfplatz zu meiner T?r, fielen mir immer wieder Leute auf, die vor den Restaurants, Bars und Kneipen standen. Normalerweise ist man das ja nur im Sommer gewohnt und ich fragte mich schon, warum die da stehen. So warm ist es ja auch noch nicht, aber dann sah ich, dass jeder von ihnen eine Zigarette in der Hand hatte und schon war klar, warum die armen Schweine da, teilweise in zu knappen Sachen, standen. Naja, wer rauchen mu?, der hat es halt oft nicht so leicht. Wie auch immer, nun bin ich zu Hause und werde bald ins Bett gehen, denn auch der morgige Tag wird recht umfrangreich. Gute Nacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.