Betrugsbestimmungen verschärft

Für mich als ehemaliger Game Master ist es einfach wunderschön, dass jetzt die Betrugsbestimmungen von Blizzard verändert wurden. Endlich bekommen auch die auf den Sack, die bisher glimpflich davon kamen. So gab es fr?her den Fall, dass Accounts, die gehackt und regelrecht leergeräumt, nicht weiter verfolgt wurden. Damals hat der Spieler nur ein Standartset an Gegenständen als Ausgleich bekommen, selbst wenn man wußte, wer der neue Nutznießer der Items und des Goldes war. Das ist jetzt anders!

So man davon ausgehen kann, dass der Accountbesitzer keine Schuld daran hat, dass ihm etwas abhanden gekommen ist, wird Blizzard aktiv. Jetzt geht es also den Klaubrüdern an den Kragen und der, der sich an anderen Spielern oder gar Accounts bereichert hat, wird verwarnt. Bei wiederholtem Verstoß bzw. Betrug kann das auch zu temporären Spielpausen führen. Ob es eine Accountsperrung nach sich zieht, ist leider noch nicht ersichtlich.

Mehr dazu gibts im offiziellen Blizzard Forum nachzulesen. Wenn ihr mich fragt, eindeutig ein Schritt in die richtige Richtung. Es geht einfach nicht, dass einige wenige Spieler den Spielspaß Anderer unbehelligt kaputt machen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.