Mittlere Katastrophe

Als ich gestern Abend nach Haus kam, machte ich es wie immer, Computer an, was zu trinken holen und kurz noch World of Warcraft gestartet. Ein paar Minuten verlief alles normal, doch dann verschluckte sich der Rechner irgendwie, World of Warcraft st?rzte ab und gab eine Fehlermeldung aus. Hm, was ist denn das, neu gestartet, dasselbe Ergebnis. Naja, wie man es bei Windows Rechnern macht, man f?hrt sie runter und startet dann die Kiste neu …

… h?tte ich das mal nicht gemacht, denn nach diesem Wiederbelebungsversuch startete das Windows gar nicht mehr. Schei?e, was nun? Also habe ich die „Restauration“ (ich habe ein franz?sisches Windows) benutzt, in dem Glauben, dies w?rde nur Windows neu aufspielen, aber das war leider nicht der Fall, die ganze Festplatte wurde gel?scht. Alle Daten, die ich seit 2005 auf dem Rechner gesammelt habe (Fotos, Emails, Webdesign Entw?rfe, etc.) sind weg. Ich hab fast nen Anfall bekommen, als dann der Rechner wieder ging, aber meine Festplatte komplett leer war.

Und wieder frage ich mich, wieso ich keine regelm??igen Backups mache. Ich hatte noch meine Daten aus 2005, aber da liegen ja jetzt auch schon zwei Jahre dazwischen. Nicht gut, aber ich kanns jetzt leider auch nicht mehr ?ndern. Am meisten tun mir die vielen Bilder weh, die ich geschossen habe. Ein paar davon sind zwar jetzt schon bei Flickr, aber leider halt nicht alle. Sehr ?rgerlich und scheinbar habe ich aus den vorangegangenen Rechnercrashs nichts gelernt. Vielleicht ja diesmal …

Gr??e
Sebastian

2 Antworten auf „Mittlere Katastrophe“

  1. Mein Beileid. Seit mir das einmal passiert ist, sichere ich alle privaten Daten auf Mobile HDs und auf DVD. Gerade Fotos und Videos. Die Zeit kann man eben schlecht zur?ckdrehen…

    Was lernen wir daraus… BACKUP MACHEN! und zwar REGELM?SSIG! 😉

    Gr??e
    – Micha

  2. Jo, werd zusehen, dass ich in Zukunft die mir wichtigen Daten besser absichere. Jetzt ist erstmal das Recovery Tool dran und es scheint sogar noch das eine oder andere zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.