Montag, 16.05.2005

Gestern nach der Arbeit ist Phillipe mit nach Paris gekommen und wir waren an einem Samstag Abend oder besser gesagt, in einer Samstag Nacht in Paris unterwegs. Wir waren in einem Caf? noch was trinken und haben uns gut unterhalten. So war es auch schon recht sp?t, als wir nach Hause gekommen sind. Dementsprechend lang haben wir auch geschlafen und ich bin sogar etwas zu sp?t auf die Arbeit gekommen.

Heute habe ich meine bisher beste Leistung bei der Arbeit erzielt und ich denke, es ist noch weiter ausbauf?hig. Naja, hab jedenfalls viel geschafft. Ab morgen fangen dann wieder neue bei Blizzard an, zwei davon haben sich schon vorher via Mail bei mir gemeldet, erstaunlich wer mich im Internet so alles findet. So, werd noch Emails lesen und dann auch ins Bett gehen, um den fehlenden Schlaf der letzten Nacht nachzuholen.

sebastian

Samstag, 14.05.2005

Gestern hatte ich irgendwie keine Zeit zum Schreiben, da ich total versp?tet auf Arbeit angekommen bin. Zum einen habe ich mit Frank telefoniert, was sehr sch?n war, zum anderen sind die Busse nur eingeschr?nkt gefahren, da mal wieder gestreikt wurde. Nach der Arbeit nach Hause zu kommen, dauerte gestern auch l?nger und so hatte ich Nachts um zwei keinen Kopf mehr dazu, noch was zu schreiben.

Heute bin ich daf?r schon etwas fr?her losgefahren und habe mich mit Phillipe getroffen, einem neuen deutschen GM, der ab Montag bei Blizzard anf?ngt und aber schon seit gestern in Paris ist. Hab ihm die wichtigsten Orte hier in Velizy gezeit, dazu geh?ren das gro?e Einkaufszentrum Velizy2 und der Waschsalon, der etwas versteckt aber sehr nah am Hotel liegt.

So, jetzt noch meine Post f?r Deutschland fertigmachen und dann gehts ran an die Arbeit. Euch ein sch?nes Wochenende.

sebastian

Donnerstag, 12.05.2005

So, da bin ich wieder. Nun, da ich meinen bis eben geschriebenen Text durch ein falsche Klick gel?scht habe, noch mal von vorne. Also, heute Abend gehe ich mit drei Blizzard-Kollegen ins Kino, wir schauen uns „Kingdom of Heavens“ in englisch an, mal sehen wie der Film so wird, bin auf jeden Fall gespannt.

Gestern war ein echt sch?ner Tag, nicht nur das ich frei hatte, nein auch sonst war er gut. Ich hab richtig lange geschlafen, nach dem Aufstehen bin ich mit meiner Mitbewohnering Virgine Mittagessen kaufen gegangen, und zwar bei Mc Donalds, danach sind wir wieder nach Hause und haben es uns vor der Glotze gem?tlich gemacht und uns gut unterhalten. Ich merke so langsam, dass mein Englisch langsam aber sicher besser wird.

Am Nachmittag, gegen vier Uhr, habe ich mich dann mit Julien getroffen. Erst waren wir in einem Caf? und haben was getrunken und uns unterhalten. Er spricht gl?cklicherweise Deutsch, sonst w?r ich v?llig aufgeschmissen gewesen und es h?rt sich voll s?? an, wenn er bestimmte W?rter sagt. Naja, danach sind wir noch in der Stadt unterwegs gewesen, er hat noch was f?r sein Theaterst?ck am Abend einkaufen m?ssen und danach sind wir zum Sacr? Coeur (so wird?s geschrieben, danke Julien) und haben den Ausblick ?ber die Stadt genossen. Ich mu? da unebdingt mal hin, wenns dunkel ist und die ganzen Lichter der Stadt zu sehen sind.

Kurz nach sechs Uhr sind wir dann weiter zu der Bar, wo Julien mit zwei Freunden das Theaterst?ck hatte. Kurz nach halb sieben ging es auch los. Es waren viele Leute da und obwohl ich kein Wort verstand, gefiel es mir doch sehr gut, die Stimmung war angenehm und ich sa? praktisch mitten im Geschehen in der ersten Reihe. Es ging zwar nicht alles glatt, aber das geh?rt dazu und die Verletzungen der Darsteller waren nur geringf?gig.

Es war ein sehr sch?ner Abend gestern und ich sehe dass es auch hier in Paris sehr interessante Menschen gibt, Julien ist einer davon. Ich hoffe wir werden noch oft die M?glichkeit haben, etwas miteinander zu unternehmen.

So, nun mu? ich aber los, damit ich es noch zu meiner Verabredung schaffe, also allen Lesern noch einen sch?nen Tag und dann bis morgen oder so.

sebastian

Mittwoch, 11.05.2005

Es ist mitten in der Nacht und ich hocke mal wieder vorm WG-PC. Mein Laptop wird morgen verschickt, daher glaube ich nicht mehr daran, dass ich det Teil diese Woche noch sehe. Naja, was solls, muss es halt so gehen. Habe eben meinen Flug nach Berlin umegbucht, jetzt wo ich meinen Urlaub von der Firma bekommen habe. Werde vom 15.06. ab ca. 9:00 Uhr bis 20.06.2005 in Berlin sein und freu mich schon riesig drauf. Endlich wieder zu Hause und viele Leute und Familie sehen. Aber ich werd ich auch viel zu tun haben, ?mterg?nge, Wohnung streichen und ?bergeben, Umzug planen und so weiter.

So, jetzt werd ich erstmal ins Bett gehen, ist ja auch sp?t genug. Schlaft gut und tr?umt was sch?nes.

sebastian

Dienstag, 10.05.2005

Letzter Arbeitstag vor meinem Wochenende. Komme grad aus meiner Mittagspause und nun gehts in den zweiten Teil der heutigen Schicht. Danach gehts ab nach Hause in die WG und morgen bin ich dann in der Stadt unterwegs. Treffe mich um 16:00 Uhr mit Julien, wir werden wohl nen Kaffee trinken gehen und am Abend schau ich ihm dann bei der Auff?hrung eines Theaterst?cks in einer Bar zu.

Am Donnerstag werd ich wohl mit ein paar Kollegen ins Kino gehen und dort Kingdom of Heavens schauen und den Tag ?ber vielleicht die eine oder andere WG anschaun. Wie ich vorhin per Mail erfahren habe, is das Geld f?r den Laptop angeblich noch nicht angekommen, daher wurde der Rechner auch noch nicht losgeschickt und ich kann es mir wohl aus dem Kopf schlagen, diese Woche noch Siebenwind zu spielen. Schade dass das so dauert …

sebastian

Sonntag, 08.05.2005

Nix neues aus Paris zu berichten. Das Wetter ist heut wieder schlechter und vor allem k?lter, aber mich solls nicht st?ren, solange ich auf Arbeit bin. Hab grad meine Pause hinter mich gebracht und spiel jetzt noch ne Runde World of Warcraft, bevor ich mich an den zweiten Teil meiner Schicht mache.

sebastian

Samstag, 07.05.2005

Heute gibts nicht viel zu berichten. Ich bin gestern nach der Arbeit ganz gut nach Haus gekommen, mit dem Shuttle-Bus zur Metro und von dort aus dann weiter mit Metro und Nachtbus. Hab knapp ne Stunde gebraucht, was in Ordnung ist. Mal sehen was der Tag heute so bringt, ab 16:00 Uhr heißt es dann ja wieder arbeiten.

Freitag, 06.05.2005

Heute habe ich es nicht früher geschafft, etwas zu schreiben, daher erst jetzt, zu etwas späterer Stunde. Mir bricht grad mein Herz, wenn ich daran denke, dass ich vor Wochen noch um diese Uhrzeit mit Freunden über den Dächern Berlins beisammen saß und Spieleabende gemacht habe. Es ist schön, sich daran zu erinnern, aber irgendwie zieht es mich auch sehr runter, da ich nicht mehr die Möglichkeit dazu habe. Ich vermisse das sehr, genauso wie ich viele Leute vermisse, die mir sehr wichtig sind. *seufz*

Na gut, genug geklagt. Der erste Tag in der WG war echt schön. Ich bin ja gestern gegen 10 Uhr morgens in der WG angekommen und hatte die Wohnung ab 11:00 Uhr praktisch für mich allein. Hab viel im Internet gesurft, geschlafen, mir die Umgebung angeschaut und Abends mit meinen beiden Mitbewohnerinnen und ihrer Mutter die französische Version von Land XY sucht den Superstar angeschaut.

Gegen halb zwölf bin ich dann auch ins Bett und habe das erst Mal seit Wochen wieder ein einem Zimmer geschlafen, das nicht Teil eines Hotels ist. Es war richtig schön, dazuliegen, aus dem Fenster zu schauen, das Leben der Stadt zu spüren und zu hören und so schlief ich diese Nacht so gut wie schon lange nicht mehr.

Den heutigen Vormittag habe ich mit Ausschlafen, Frühstücken und ein bisschen durch die Stadt laufen verbracht, naja und gegen zwei Uhr Nachmittags bin ich dann zur Arbeit gefahren. Heute Abend werde ich dann das erste Mal mit dem Shuttlebus zur U-Bahn fahren, mal sehen wir das ist und wenn ich nächste Woche dann meinen Laptop in greifbarer Nähe hab, dann bin ich auch wieder öfter Online, versprochen.

Das soll für heute erstmal wieder genügen. Habt einen schönen Freitagabend und nen guten Start ins Wochenende.

Donnerstag, 05.05.2005

Ich bin endlich da, in der Wohngemeinschaft von der ich schon des Öfteren sprach. Heute morgen kurz vor zehn stand ich hier vor der Tür. Ich fühl mich richtig wohl hier, schade dass ich nur knapp drei Monate hier bleiben kann. Naja, erstmal besser als nichts. Die WG, die ich mir gestern angeschaut habe, war übrigens nichts. Die Lage war ok, das Haus richtig schick und auf dem allerneusten Stand, aber wenn ich mir mit jemanden ein Zimmer teilen soll, dann kann ich da nicht einziehen. Ich brauch einen Raum für mich.

Naja, meine Mitbewohner sind derzeit unterwegs, werden aber so gegen 15:00 Uhr wieder eintrudeln. Bis dahin kann ich noch den Computer besetzen. Mal sehen, ob wir den anderen PC zum laufen bekommen.

Dienstag, 03.05.2005

Habe heute Oliver bei seinem „Umzug“ geholfen. Wir sind vom Hotel aus mit zwei Bussen nach Versaille gefahren und dann noch ein bisschen durch die Stadt geirrt. Die Wohnung an sich finde ich nicht sehr schön und auch recht klein, 18qm halt und vor allem ist sie viel zu dunkel. Aber das ist ja Geschmackssache. Danach bin ich direkt zur Arbeit und hier bin ich schon wieder seit etwa ein Uhr Mittags.

Heute ist dann auch erstmal mein letzter Arbeitstag, Mittwoch und Donnerstag hab ich ja Wochenende. ^^ Morgen Abend seh ich mir dann auch schon die nächste WG an, da ich ja in der jetzigen nur für knapp drei Monate bleiben kann. Naja, und Donnerstag ist dann auch schon der der Einzug in die WG in Paris angedacht. Bin schon richtig aufgeregt und freu mich sehr, endlich aus dem Hotel raus zu sein.

Dann euch noch nen schönen Tag und der nächste Eintrag wird wohl erst am Freitag zu lesen sein, vielleicht auch schon Donnerstag Abend.