back to index
german english


April 2002


Dienstag, 30.04.2002 - 18:30 Uhr

Heute war mein zweiter Tag bei Ehapa und solangsam sehe ich die Abläufe deutlicher. Ich hatte heute eine sechsstündige Schulung und muß zugeben, daß sie gut war. Ein neues Tool wurde präsentiert, mit dem man in Zukunft einen Teil der Magazine von Ehapa produzieren wird.

Heute Abend kommt Mike vorbei und wie es aussieht, will er mich noch auf ne Party schleppen, aber das werde ich zu verhindern wissen. *fg*


Montag, 29.04.2002 - 22:01 Uhr

Heute war meine erste Einführung in meinen neuen Job. War irgendwie ganz gut und höchstinteressant. Ich habe viel gehört, viel gesehen, aber nur einen ganz kleinen Teil wirklich verstanden. Naja, das meißte kommt dann wohl eh mit der Zeit. Ansonsten habe ich mich heut ganz spontan mit Tobias getroffen, um über eine neue DSA-Runde zu sprechen und ein bisschen das Thema Siebenwind anzuschneiden.

Was Steven betrifft, so konnte ich nichts neues erreichen. Seine Seite ist immer noch offline und ich bin momentan mehr als hilflos. Auch Michael weiß keinen Rat. Ich habe all die auf seiner Seite verlinkten Freunde angeschrieben und hoffe, das sie da was machen können.


Sonntag, 28.04.2002 - 04:54 Uhr

Vor einer halben Stunde sind die beiden wieder nach Hause, sprich wir haben fast zehn Stunden mit zocken verbracht. War echt schön und die Zeit vergeht dabei wie im Fluge. Als sie dann weg waren, bin ich noch mal kurz ins Internet und habe meine Mails abgerufen, und da hat es mich total heruntergezogen.

Steven hat mir eine Mail geschrieben, in der er klipp und klar sagt, das er sich von mir vernachlässigt fühlt und alle Hinweise zu seiner Person von meiner Seite genommen werden sollen. Ich kapier das nicht. Okay, ich hab in den letzten Wochen kaum Zeit für ihn gehabt, aber ich war es, der sich gemeldet hat, der angerufen hat. Und nur weil ich auf eine SMS nicht geantwortet habe, weil ich es nicht konnte, da mein Handy leer ist, bekomm ich nen Tritt und dazu auch noch von einem Menschen, der mir sehr viel bedeutet. Ich habe das schon einmal erlebt, damals war es Patrick, doch da spielte die Liebe noch mit rein.

Ich weiß nicht, wie ich mit der Situation umgehen soll. Ich hab ihm eine Mail geschrieben, aber ich rechne nicht mit einer Antwort, da er in seiner Mail schon ankündigte, das er nicht weiter darauf eingehen wird und ich es als gegeben hinnehmen soll. Ich könnt heulen ... warum und wieso. Was hab ich falsch gemacht?

Wie ich grad sehe, hat er mich schon von seiner Linkliste genommen und das tut weh, sehr weh. :-(

Nachtrag - 14:10 Uhr

Heute morgen, nach dem ich den Tagebucheintrag vorgenommen hatte, rief ich noch Michael an, weil mich das Thema so beschäftigte und ich unbedingt jemanden zum Reden brauchte. Jetzt, neun Stunden später, versuchte ich Steven zu erreichen, doch weder am Festnetz noch auf dem Handy geht er ran und ehrlich gesagt mache ich mir so langsam Sorgen um ihn. Grund dafür sind unter anderem auch die letzten Einträge in sein Tagebuch (Crazy World). Ich hab eben noch mal mit Michael telefoniert und nun werde ich zu Steven fahren. Ich hoffe er ist da und lässt mich auch rein.

Nachtrag - 17:22 Uhr

Ich hab ihn auch zu Hause nicht erreicht. Ich hab geklingelt, aber er hat entweder nicht aufgemacht oder war nicht da. Da ich nun keine andere Möglichkeit mehr sehe, hab ich ihm einen Zettel durch in die Tür gesteckt, worauf er sich hoffentlich melden wird.


Samstag, 27.04.2002 - 16:47 Uhr

Heute kommen Stefan und Melanie zum Computer spielen vorbei. Sonst ist nichts weiter angedacht. Mal schaun, wie lange wir diesmal hinter den Kisten hocken.


Freitag, 26.04.2002

Heute ist mein letzter Tag als freier Mitarbeiter bei FunOnline bzw. Ehapa. Ich werde heut noch die Community Übergabe machen und die letzten Mails beantworten, danach geht das alles an Olaf über. Ab Montag heißt es dann, fest zu arbeiten, nicht mehr bis 12 Uhr Mittags im Bett zu liegen und abzugammeln. ;-)

Heute habe ich mich mit Mike getroffen. Er hat um um kurz nach 15:00 Uhr vom Märkischen Museum abgeholt und gemeinsam sind wir dann ins Schall und Rauch gefahren. Dort haben wir uns bei Milchkaffee und KiBa nett unterhalten und sind danach zum Potsdamer Platz gefahren, eigentlich mit der Idee, den Herrn der Ringe im Original zu schauen, aber der kommt dort nur noch ein mal am Tag und 14:00 Uhr war schon vorbei. So liefen wir ein bisschen herum, genossen das relativ gute Wetter und aßen dann noch ein leckeres Eis von dem Eisladen aus den Arkaden. Danach fuhren wir zum Zoo, wo wir auch noch ein Stündchen damit verbrachten, Schaufenster anzuschauen und uns wunderbar zu unterhalten.

So gegen 19:00 Uhr bin ich dann wieder los, wollte ja noch zu Jasper, nen Film schaun, was wir dann auch getan haben. Naja, alles in allen ein schöner Tag, außer das ich erst so gegen viertel zwei zu Hause war, aber wir sind ja noch jung. *gg*


Donnerstag, 25.04.2002 - 17:37 Uhr

Heute war wieder einer der Tage, an dem ne Menge los war. Und das bedeutet heute auch viel Text. :-)

Aufgestanden bin ich heute doch erst um neun, anstatt wie angedacht um sieben. Nach einem kurzen Frühstück und Besuch im Bad bin ich auf Arbeit gefahren. Dort habe ich die Community Übergabe noch weiter bearbeitet, Mails beantwortet und in der Mittagspause mit meinem Chef Tennis auf dem Dreamcast gespielt. Gegen 15 Uhr bin ich dann dort wieder weg.

Das nächste Ziel war das Bürgeramt Berlin Tempelhof. Dort angekommen, begrüßte mich einen unfreundliche Dame mittleren Alters, gab mir eine Wartenummer und forderte mich auf Platz zu nehmen und zu warten, bis ich dran wäre. Ich für meinen Teil zog es aber vor, stehen zu bleiben und die ganzen Faltblätter am Tresen zu studiren. Dies mißfiel der Frau, aber das ging mir relativ am Arsch vorbei. Kurze Zeit später war ich auch schon dran und ein weiterer Beamtenmuffel, diesmal eine männliche Ausführung, fragte, was ich wolle. Ich erhielt nach einem kurzen Gespräch die gewünschte Ersatz-Steuerkarte und verlies erleichtert diesen Beamtenladen. Schön wenn das Arbeiten Spaß macht. *fg*

Danach bin ich noch schnell einkaufen gegangen, unter anderem Sekt und Backmischungen für morgen, da ja mein letzter Tag bei FunOnline ist. Die Muffins sind schon fertig. Der Boden ist zwar leicht angekohlt, aber das bemerkt bestimmt keiner. Der Käsekuchen braucht jetzt noch ne Stunde und dann wars das auch mit Küchenarbeit heute. Wollen wir hoffen, das die Sachen einigermaßen schmecken ... ich werde morgen mehr dazu berichten.

Jetzt werde ich schnell noch den längs überfälligen Partybericht der letzten Gaymeboyparty texten und dann mal sehen, was der Abend noch so mit sich bringt.

Ach übrigens, mein Gästebuch ist laut den Leuten von MyWebCom ab 05.05.2002 wieder erreichbar.


Mittwoch, 24.04.2002 - 22:31 Uhr

Eben ist Jasper raus. Er war heut Abend bei mir und wir haben nen Film geschaut, auf Pro7. Ansonsten war ich heute auf Arbeit und hab die Communityübergabe für morgen vorbereitet. Und jetzt surf ich noch ein bisschen dursch Netz.


Dienstag, 23.04.2002 - 18:32 Uhr

Tja, der Monat neigt sich dem Ende zu und damit auch meine Rumgammelei. Nix mehr mit 20 Stunden Woche. Ab 1. Mai gehts richtig los, dann heißt es 8 Stunden am Tag, 40 Stunden die Woche. Na mal schaun, ob ich mich daran schnell gewöhnen kann *g*, an die Bezahlung auf jeden Fall. Diese Woche werde ich noch die Community "abwickeln" und dann auf dem neuesten Stand an Olaf weitergeben. Irgendwo tut es mir ein bisschen weh, mit dieser Arbeit aufzuhören, hat sie mir doch sehr viel Spaß gemacht.

Heute werde ich noch was auf meiner Seite hinzufügen. Und zwar im Bereich Freunde wird Dennis dazu kommen, ein DJ aus Berlin. Was mir noch einfällt, ich habe heut mal wieder kurz mit dem kleinen Steven telefoniert. Ihm gehts soweit ganz gut. :-)


Montag, 22.04.2002 - 16:59 Uhr

Heute ist und war ein schöner Tag. Super Wetter, super Laune, was will man mehr. Ich war zwar auf Arbeit, aber selbst da hatte ich Spaß, wie sonst auch. *gg*


Sonntag, 21.04.2002 - kein Eintrag


Samstag, 20.04.2002 - 18:32 Uhr

Heute morgen hatte ich noch ne Menge Ärger. Irgendso ein FOL User meinte, ich hätte ihm und seiner Freundin beleidigende Mails geschrieben, sie kamen wohl von meinem FOL-Account. Dabei weiß doch jeder, das sich Absender heutzutage leicht fälschen lassen. Nun ja, ich habe nix dergleichen getan, aber das will er irgendwie nicht einsehen. Stattdessen droht er mir mit ner Knarre am Kopf und beleidigt mich aufs übelste. Is schon scheiße sowas. Naja, ich hoffe, das ich das noch geklärt bekomme.

Heute Abend kommen Stefan und Melanie zu mir, ein bissel Computer spieln. Schönes Wochenende euch allen


Freitag, 19.04.2002 - 17:01 Uhr

Heute war mal wieder ein freier Tag. Nach dem Aufstehen ab ins Bad, dann Einkaufen und Aufräumen. Mehr wird heute auch nicht mehr vonstatten gehn. Ein bissel ins Internet mit der viel zu teuren CallbyCall Lösung, aber was solls, die Sucht hat mich halt voll unter Kontrolle *gg*. Und dann mal schauen, was es heut sonst noch gibt. Ins Flax will ich heut jedenfalls nicht, kein Bock dazu. Der kleine Steven ist eh viel zu sehr beschäftigt und der große Steven wird froh sein, das endlich Wochenende ist. Naja, nächsten Freitag vielleicht wieder.

Nachtrag - 22:39 Uhr

Habe heut ein paar neue Bilder von mir auf die Seite gestellt und was im Steckbrief hinzugefügt.


Donnerstag, 18.04.2002 - 08:44 Uhr

Heute wachte ich auf und fragte mich, wieso ist er so zu mir. Wieso verletzt er mich wissentlich mit seinen Worten? ... ich habe heut morgen, so gegen halb zwei, bei Thomas angerufen. Für alle die nicht wissen wer das ist, das ist die süße Maus aus Augsburg, die ich vor ein paar Tagen kennenlernte. Nun ja, ich telefonierte zum zweiten Mal mit ihm, und auch diesmal war er nicht all zu gesprächig. Das Telefonat endete damit, das er mir sagte ich wäre langweilig und würde mich wiederholen, worauf ich stinksauer auflegte. Kurz darauf ging ich noch mal online und sagte ihm, wie verletzend das eben war, doch es kam nichts, keine Entschuldigung, keine Einsicht. Stattdessen wies er mich darauf hin, das er in manchen dingen absolut gefühlskalt ist, das wäre schon immer so gewesen. Außerdem sei er egoistisch und egozentrisch und er schreibe niemanden vor, sich in ihn zu verlieben, sondern versuche es sofern möglich, sogar zu verhindern ... muß ich das verstehen? Muß ich verstehen, wie er jetzt plötzlich so abweisend sein kann, wo ich ihn doch vor ein paar Tagen noch im Arm hielt. Oh mann, ich weiß es nicht und von ihm bekomme ich bestimmt keine Erklärung. Naja, wieder was dazugelernt, aber nicht verstanden.

Nachtrag - 19:22 Uhr

Wie ich heute Mittag feststellte, ist der Anbieter meines Gästebuchs, und somit auch selbiges, momentan nicht zu erreichen. Die Serverkapazitäten sind wohl ausgelastet und man schaut sich nach einem neuen (eigenen) Server um. Also bitte etwas Geduld und drückt mir dir Daumen, das die ganzen alten Einträge dabei nicht verloren gehen.


Mittwoch, 17.04.2002 - 23:12 Uhr

Heute war Jasper hier und hat mir eine Netzwerkkarte für meinen Rechner mitgebracht und gleich eingebaut. Nun brauche ich nur noch eine für den kleinen Rechner (Laptop) und dann kann ich mit jemanden zusammen zocken. Naja, das ist nicht wirklich wichtig, aber eine Neuerung. ;-)


Dienstag, 16.04.2002 - 00:18 Uhr

Gestern bin ich leider nicht dazu gekommen, was zu schreiben, daher heute schon so früh ein Eintrag von mir. Heute bzw. gestern war ich mit Jasper im Kino. Wir haben uns Showtime angeschaut und ich muß sagen, daß er besser war als ich ihn mir vorgestellt habe. Wir hatten viel zu lachen. Sonst habe ich den Montag über nicht viel gemacht. Naja, später am Tag gibts mehr.

Nachtrag - 22:40 Uhr

Und wieder ist ein Tag ereignislos herumgegangen. Wollen wir hoffen, das morgen mehr los ist. ;-) Meine Kopfschmerzen sind schon fast ganz weg.


Montag, 15.04.2002 - kein Eintrag


Sonntag, 14.04.2002 - 00:32 Uhr

Eben bin ich wieder rein. Habe meine süße Maus heute Abend noch mal gesehen. Wir waren zusammen mit seiner Tante und seiner besten Freunden im IMAX Kino am Potsdamer Platz. Ach ja, es schön, noch ein paar Stunden mit ihm zu verbringen. Ich küßte ihn noch einmal, hielt ihn im Arm und fühlte mich wie der glücklichste Mensch auf Erden. Nun ist er weg. Morgen Nachmittag fliegt er zurück nach Hause und dann werde ich ihn wohl eine ganze Weile nicht sehen. Ich hoffe, das wir in Kontakt bleiben und so es das Schicksal will, die Zeit der Trennung gut überstehen, um uns eines Tages wiederzusehen. Hab Dich lieb, Thomas. *schnüff*


Samstag, 13.04.2002 - 04:24 Uhr

Eben bin ich von der Gaymeboyparty heimgekommen. Es war ein wunderschöner Abend, doch leider brachte er mir nicht nur Freude ein. :-(

Alles begann damit, das ich am letzten Sonntag erfuhr, das jemand, den ich übers Netz kennengelernt habe, nach Berlin kommt. Thomas heißt derjenige und ehe ich mich versah, klingelte am Dienstag darauf das Telefon. Wir trafen uns noch am selben Abend und verbrachten ein paar wunderschöne Stunden miteinander. Als ich ihn sah, das erste Mal, war ich sofort hin und weg ... und wieder einmal stellte sich mir die Frage, wieso die schönsten Jungs immer von soweit weg kommen. Nun ja, den Abend verbrachten wir jedenfalls zuerst im Jugendcafe IF und danach im Spot am Nollendorfplatz. Der Abend verging wie im Flug und um ein Uhr mußte ich dann so langsam nach Hause. In der U-Bahn machten wir aus, das er sich am Mittwoch Abend melden sollte, um mich eventuell zu Hause zu besuchen. In Gedanken und mit einem guten Gefühl im Bauch lief ich dann nach Hause, um mit einem Lächeln auf dem Gesicht einzuschlafen.

Der nächste Tag kam und am Abend rief er wieder an. Ich beschrieb ihm den Weg zu mir und ein paar Stunden später war er dann hier. :-) Als ich ihn sah, hatte ich dasselbe Gefühl wie schon am Vortag. Ich freute mich riesig, ihn wiederzusehen. Wir verbrachten den ersten Teil des Abends im Wohnzimmer vor der Glotze, den zweiten vor meinem Rechner, auf dem wir ein paar Filme schauten. Der Abend war wunderschön und als es vier Uhr morgens war (mittlerweile schon Donnerstag), entschied er sich, bei mir zu bleiben.

Am nächsten Morgen frühstückten wir gemeinsam und lagen gemeinsam auf der Couch. Das Gefühl der Nähe und Geborgenheit war nicht länger nur ein Gefühl, es war greifbar geworden. Ich lag in seinem Arm und war glücklich wie schon lange nicht mehr. Endlich war das allein sein vorbei ... doch schon gegen siebzehn Uhr mußte er wieder los. Ich sollte ihn aber am nächsten Tag wiedersehen.

Freitag Abend rief er wieder an und wir verabredeten uns für die Gaymeboyparty. Wir trafen uns mit einigen anderen am S-Bhf. Friedrichstraße. Auch dieser Abend war wunderschön. Gut, ich tanzte zwar nicht und war auch sonst nicht unbedingt ein Partylöwe, aber mein Schatz war bei mir. Zur Mitte und zum Ende hin wurde ich immer nachdenklicher. Ich fragte mich, ob er heute wieder mit zu mir kommen würde, oder nicht. Leider ist letzteres der Fall und darüber hinaus habe ich mit ihm über unsere Beziehung (?) gesprochen. Er meinte, das es keine Zukunft für diese sähe, da wir erstens zu weit auseinander wohnen (als ob mir das was ausmachen würde) und zweitens er eh noch zu Hause lebt und seine Eltern Schwule ganz und gar nicht abkönnen. Somit blieb mir nicht mehr viel zu sagen ... ich mag ihn sehr, vielleicht sind es auch schon die Ansätze eines verliebt seins. Umsomehr taten mir die Worte weh, die ich von ihm vernommen hatte. Rein Logisch gesehen hat er ja recht, aber ich liebe immer noch mit dem Herzen und nicht mit dem Kopf. Ich vermisse ihn, sehr sogar, doch ich bin weder dazu im Stande, ihn an mich zu ketten, noch will ich ihm etwas zumuten, was er vielleicht nicht wollen würde. Ich wünschte alles wäre anderes gekommen oder die Situation wäre leichter ... doch dem ist - wie sollte es auch anders sein - nicht so.

Ich werd Dich nicht vergessen, Thomas ... hoffen wir das beste für uns beide.

Nachtrag - 12:18 Uhr

Geschlafen habe ich heute einigermaßen gut, obwohl der Duft von Thomas, der immer noch in meiner Bettwäsche hängt, es mir nicht einfach gemacht hat. Ach ja, ich weiß nicht, was ich jetzt machen soll. Ich habe heute Abend die Chance, ihn noch mal zu sehen, aber soll ich die wahr nehmen oder es besser sein lassen? Ich bin hin und hergerissen und hoffe, das ich mich für das Richtige entscheiden werde. Es ist schon Ironie pur, die Liebe habe ich gefunden, doch nur für ein paar Stunden. Nun bin ich wieder allein. Ich könnt heulen...


Freitag, 12.04.2002 - kein Eintrag


Donnerstag, 11.04.2002 - 18:45 Uhr

So, wieder fast ein Tag vorbei. Thomas war gestern Abend noch bei mir und ist auch über Nacht geblieben, da es schon zu spät war, um nach Hause zu fahren. Heute haben wir einigermaßen lang geschlafen und haben nach dem Aufstehen schön gefrühstück. Ich war außerdem mal wieder einkaufen, hab abgewaschen und ein bißchen die Wohnung aufgeräumt. Nun sitz ich grad am Telefon und ärger mich mal wieder mit Arcor herum. Seit September letzten Jahres ist noch eine Rechnung offen, die ich wegen Fehlberechnung nicht bezahlen will. Naja, seitdem habe ich einige Mahnungen bekommen und viel Ärger gehabt, aber nun kann es mir ja relativ egal sein, weil der Anschluß dort gekündigt ist. Na mal schauen, was noch aus der Sache wird.

Heute werd ich nicht mehr so viel machen. Hab vorhin mit Michael telefon, ihm gehts soweit ganz gut, kommt aber morgen nicht mit auf die Gaymeboyparty. Nachher ruf ich noch den kleinen Steven an, in der Hoffnung, das er morgen Zeit hat. Also dann allen noch nen schönen Abend. *g*


Mittwoch, 10.04.2002 - 19:27 Uhr

Gestern Abend hab ich mich mit nem lieben jungen Mann aus Augsburg getroffen, der zur Zeit in Berlin Urlaub macht. Ich kenne ihn übers Ultima Online spielen und da er auch Jungs mag *fg* haben wir uns einfach mal getroffen. Die ersten beiden Stunden waren wir im IF ... das Jugendinfocafe von Lambda an der Warschauer Straße, danach sind wir noch zum Nollendorfplatz ins Spot gefahren. War echt ein schöner Abend. :-) War auch dementsprechend spät zu Hause, so gegen 2:30 Uhr. Naja, und gegen 6:30 Uhr mußte ich auch schon wieder raus, weil ich heute um neun ja ein Gespräch bei Ehapa hatte. Das Gespräch an sich war in Ordnung, aufgeregt ist man da eh immer, kann man nix gegen machen. Und dabei rausgekommen ist, das ich ab dem 01.05.2002 bei Ehapa fest anfange, und zwar als Redaktionsassistent im Bereich Charakter Kids zu einem sehr annehmbaren Gehalt. ;-) Jou, und aus lauter Freude hab ich mir dann den Rest des Tages freigenommen und bis schon relativ früh wieder zu Hause gewesen.

Na mal schaun ob sich Thomas (der Augsburger *g*) heute noch meldet. Er wollte eventuell bei mir zu Hause vorbeischauen.


Dienstag, 09.04.2002 - 09:35 Uhr

Heute werd ich erstmal wieder was arbeiten gehen. Dann mal schaun, was der Tag so mit sich bring. :-)


Montag, 08.04.2002 - 15:31 Uhr

Heute war ich mal wieder nicht auf Arbeit, na und, geh ich halt morgen hin. *g* So inner Stunde kommt Jasper vorbei und schleppt mich dann mit zum Klettern gehen. Na mal sehen ob das was für mich ist, von wegen sportliche Betätigung und so. Wenn ich daran denke, das ich in der Schule beim Sport immer total schlecht war, bekomm ich jetzt schon Angst. Naja, ich hoffe mal es wird nicht ganz so schlimm wie damals.

Nachtrag - 21:43 Uhr

So, wieder daheim. Meine Mutter hatte ausversehen meinen Wohnungsschlüssel mitgenommen, so daß ich mich heut Nachmittag ausgesperrt habe. War ja mit Jasper an dieser Steilwand in Schöneberg. Nun, sagen wir es mal so, ich habs mir angeschaut und das nächste mal kraxel ich da vielleicht auch mal hoch. So, nun werd ich noch ein bissel surfen und so. Bis denn.


Sonntag, 07.04.2002 - 23:30 Uhr

Heute war nicht viel los, nix gemacht, lang geschlafen und gefaulenzt. Hier noch etwas fürs Auge ... *g* Den würd ich gern mal kennenlernen. *seufz*


Samstag, 06.04.2002 - 13:33 Uhr

Heute hab ich mal wieder ausgeschlafen, so bis elf Uhr. Vor hab ich heut so gut wie nichts. Mal schauen was der Tag so mit sich bringt. Was ich cool finde ist, das der Mensch, der den Engel auf meiner Startseite gezeichnet hat ... also der von www.kinu-sekigushi.com ... mir ne Mail geschrieben hat, um mich darüber zu informieren, das er mich auf seiner Page verlinkt hat. Fragt mich nicht warum, aber unter Gay-Links steh ich da jetzt drin. Toll, oder? *g* Naja, gut dann bis vielleicht später am Tag.


Freitag, 05.04.2002 - 09:46 Uhr

Heute abend geh ich mal wieder ins Flax. Werde nachher noch den kleinen und den großen Steven anrufen, und den Andy und Michael und wer mir sonst noch einfällt. Davor muß ich aber noch mal für ein paar Stunden in die Firma, ein paar Mails beantworten und schaun, was es sonst noch zu tun gibt.


Donnerstag, 04.04.2002

Heute war nicht soviel los, deshalb hab ich auch nix besonderes reingeschrieben. ;-)


Mittwoch, 03.04.2002 - 22:14 Uhr

Heute war einer der Tage, an dem so viel passiert ist, das ich Seiten füllen könnte, aber ich belasse es bei einer kurzen Zusammenfassung. Heute morgen, gegen zehn Uhr wurde ich vom Klingeln meines Telefons geweckt. Meine Mutter war dran und wollte sich für heute Nachmittag ankündigen. Nach einem kurzen Gespräch bin ich dann auch aufgestanden. Nach dem Frühstück und Badbesuch bin ich dann um elf Uhr auf Arbeit gefahren. Erst mit der U6 bis Stadtmitte und dann ... sah ich ihn, eine süße Maus sondergleichen. *g*. Er fuhr auch noch in meine Richtung, sodaß ich ihn ein paar Stationen in Augenschein nehmen konnte. In meinen Gedanken hätte ich fast vergessen, auszusteigen. Ach ja, der Frühling und seine Gefühle haben mich voll im Griff. ;-)

Auf Arbeit angekommen erst mal den Rechner an. Nach einiger Zeit des Wartens werde ich von einer Flut an Emails erschlagen, ich glaube es waren so um die 150 Stück. Naja, mit denen war ich dann erst mal ne Weile beschäftigt ... so bis 18:00 Uhr. Zwischendurch ab und zu mal Pause, schnell ein paar private Mails verschickt, ein bissel im ICQ gequatscht und noch ein Tennisduell mit meinem Chef auf dem Dreamcast bewältigt. Desweiteren habe ich mich mit der Suche nach einer geeigneten Wohnung umgesehen.

So gegen 19:00 Uhr hat mich dann der andere Chef abgeholt und ab gings zu einer Nintendo Party an der Warschauer Straße im Matrix. War ganz witzig. Da standen an die 50 Game Cubes rum, die neue Konsole von Nintendo. Und das schönste war, wieder jede Menge hübsche Jungs. ;-) Einer (und das ist ja immer so) ist mir ganz besonders aufgefallen. Der war echt knuffig anzuschauen. So einssiebzig groß, braune Haare, braune Knopfaugen und angezogen wie so´n kleiner Skater *rrrrrrrrrrr* ... ach ja.

Naja, und so gegen halb zehn war ich dann wieder zu Hause. Und nun bin ich hier, am schreiben meines Tagebucheintrages für heute. Hab ich was vergessen? ... hm, glaube nicht, und falls doch, schreib ich es halt morgen mit rein. Also bis dann :-)


Dienstag, 02.04.2002 - 05:19 Uhr

Guten Morgen. Mann ist das früh, gääääähn. Naja, was solls. Ich muß heut sieben Stunden in meiner alten Wohnung hocken und auf den Sperrmüll warten. Das wird ein Spaß, denn da ist nichts mehr drin, außer ein Kühlschrank, ein zerlegter Schreibtisch und ein Kleiderschrank. Ich weiß gar nicht, wie ich die sieben Stunden am besten rumkriege. Ich glaube ich nehm mir ein Buch mit ... will nur hoffen das es nicht all zu langweilig wird. Naja, vielleicht penn ich da auch ne Runde, so auffem Fußboden oder in der Badewanne *g*. Heut Abend werd ich dann vielleicht noch ins Kino oder mich mit dem kleinen Steven treffen, sofern er mag und Zeit hat. Na gut, ich werd jetzt erst mal was frühstücken, mich dann unter die Dusche werfen und dann in aller Frühe nach Schöneberg fahren.

Nachtrag - 09:51 Uhr

Jipiih, bin wieder zu Hause. Man mag es nicht glauben, aber um 7:54 Uhr standen die ersten Müllmänner vor der Tür und um 8:14 Uhr wurde der Kühlschrank abgeholt. Puuh, noch mal Glück gehabt, keine sieben Stunden in ner leeren Wohnung rumstehen. *g*

Für alle die es interessiert, ich habe bei Bilder mal ein paar Webcamaufnahmen von mir reingesetzt. ;-) Im Bereich Gay habe ich auch einiges hinzugefügt ... also mal wieder was neues. Mal schaun, wo ich noch ein paar Dinge hinzufüge ...


Montag, 01.04.2002 - 02:56 Uhr

So, da bin ich wieder. Zurück von der Gaymeboyparty, die mal wieder ganz gut war. Jede Menge Leute da, vor allem Jungs, und ein paar hübsche hab ich auch gesehen. Ich war heute mit dem kleinen Steven, seinem Freund Andy und dessen bester Freundin (Namen vergessen) unterwegs, außerdem kam dann der Sven aus Münschen noch dazu. War echt schön, auch wenn ich kein Partymensch bin, so genieße ich doch den Anblick des einen oder anderen süßen Jungens beim Tanzen oder so. Die beiden Turteltauben waren mal wieder echt schön anzusehen ... Liebe ist doch das schönste was es gibt, jemanden zu haben, der für einen da ist und einem Nähe und Geborgenheit schenkt. Ach ja, ich fühl mich ja so allein, hoffentlich finde ich die Liebe auch bald wieder, einsam zu sein ist voll doof.

Na gut, Schluß jetzt mit dem Gejammer, gute Nacht euch allen da draußen.

Ach und noch was, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Ilja. :-)

Nachtrag - 21:46 Uhr

Heute war ich die DVDs und Spiele vom Wochenende wegbringen und danach noch in meiner alten Wohnung, den Schreibtisch und den Schrank für den Sperrmüll auseinanderbauen. Von dort aus bin ich heute nach Haus gewandert und habe den schönen Tag genossen. Ich glaube, die Frühlingstage sind immer noch die schönsten im Jahr. Die Sonne scheint, es ist nicht zu warm und nicht zu kalt und die Frühlingsgefühle nehmen überhand. ;-)


zurück zur Übersicht

© 2001-2004 [camelot-design]
webdesign aus berlin