HERMES Paketversand nicht mehr vertrauenswürdig

Update zum Vorfall

Das Paket ist zwar weiterhin verschwunden, aber HERMES gibt mir mein Geld zurück und sendete sogar Blumen, um mich wieder etwas fröhlicher zu stimmen. Das hat auch funktioniert und ich bin nicht mehr unglücklich, höchstens noch ein wenig traurig. Lest den gesonderten Beitrag zur Lösung meines Problems. Danke für die schnelle und unkomplizierte Hilfe durch das Community-Team von HERMES!

Paket scheinbar vom Zusteller gemopst

Leider ist es nun mal soweit gekommen, dass auch mir ein Paket abhanden kam. Wäre es eine Bestellung aus Deutschland und im Idealfall von Amazon, könnte ich damit besser leben, als mit einem eBay-Kauf aus den USA, der ein mir wichtiges Produkt für mein Hobby Star Trek Attack Wing enthielt. Alles fing damit an, dass ich bei eBay etwas ersteigert habe, dass dann von den USA nach Deutschland verschickt wurde.

hermes

Wie die Entscheidung auf gerade HERMES fiel, ist mir unklar, aber wenn ich wählen könnte, würde ich lieber ein paar Euro mehr für eine Paketzustellung zahlen, nur um sicher zu gehen, dass ich es dann auch erhalte. In meinem Fall ist ein Diebstahl durch den Zusteller sehr wahrscheinlich und ich muss mich nun um eine Erstattung der Kosten kümmern und überlege zudem, auch eine Anzeige bei der Polizei gegen den Zusteller zu machen.

Am Samstag musste ich noch schmunzeln, als mir jemand auf Facebook von einem ähnlichen Fall berichtete und er von HERMES anempfohlen bekam, doch rechtliche Schritte gegen den Fahrer einzuleiten. Nun geht es mir ähnlich, denn die Umstände sprechen allesamt gegen eine absichtliche Zurückhaltung des Pakets.

Ablauf der HERMES Service-Kette

Am Samstag (21.06.2014) überprüfte ich meine ersteigerten Objekte bei eBay und deren Versandstatus. Eins der Pakete habe ich erhalten, das andere wurde angeblich am 18.06.2014 zugestellt, leider stand da nicht wo und ein Zettel mit dem Nachbarn, der es verwahrt, gab es ebenfalls nicht. Das machte mich stutzig, zumal der Spät, der immer für mich annimmt, auch nichts da hatte.

Kurzum rief ich bei HERMES an, die haben ja zum Glück einen 7-Tage-Kundenservice. Dort meinte die freundliche Dame am Telefon dass es im Haus abgegeben wurde, bei einer Familie Sebastian. Die gibt es hier aber nicht und dass das mein Vorname ist, war auch komisch. Alles weitere würde jetzt per Postweg geschehen und man müsse das Gerät vom Boten einziehen und überprüfen, wer dort unterschrieben habe.

Am Montag (23.06.2014) erhielt ich dann einen Anruf vom zuständigen Mitarbeiter, der Reklamationen bearbeitet. Er war in dem Moment wohl vor Ort und versuchte den Verbleib des Pakets zu ergründen. Im Späti war er auch, dort wurde aber nichts abgegeben. Auch die umliegenden Geschäfte und Dienstleister hatten nichts. Er wolle sich wieder melden, sobald er mehr wisse bzw. Neuigkeiten habe.

Am Dienstag (24.06.2014) rief ich ihn dann aus lauter Ungeduld an und fragte nach, ob er erfolgreich gewesen sei. Dies musste er leider verneinen. Als ich nach dem Fahrer fragte, teilte der Herr mir mit, dass der Fahrer seit dem 21. Juni 2014 – also seit Samstag – nicht mehr für HERMES tätig sei. Dies passt natürlich wie die Faust auf’s Auge. In den letzten Tagen lässt der einfach ein paar Pakete verschwinden …

So geht es aber nun mal gar nicht. Ich muss nun mit HERMES die Erstattung ausmachen und werde heute noch zur Polizei gehen und dort Anzeige gegen den Fahrer wegen Diebstahl und ggf. auch wegen Verletzung des Postgeheimnisses machen. An die 50 Euro bzw. 70 Dollar sollte ich ohne Probleme rankommen, dennoch ärgert es mich ungemein, dass Menschen so dreist und frech sind.

Geht die immer stärker werdende Beschaffungskriminalität jetzt schon bei den Dienstleistern los? Wäre traurig, wenn es so ist!

Auf dem Paket stand das Herkunftsland USA, das war schon mal gut, denn so wird es schwerer das nachzuvollziehen. Dann wird auch der Wert für den Zoll in Höhe von 70 US-Dollar vermerkt worden sein. Dies und eine ordentliche Portion kriminelle Energie haben dafür gesorgt, dass ich nun für etwas bezahlt, aber das gekaufte Produkt nicht erhalten habe.

Mein Fazit zu diesem Vorfall

HERMES ist mir schon lange negativ aufgefallen. Wer da teilweise für Zusteller vor der Tür stehen, geht aus Unternehmens-Sicht eigentlich gar nicht. Einige von Ihnen fahren mit einem HERMES Bus, viele sind aber mit privaten PKW’s unterwegs und mit viel Glück in HERMES-Uniform unterwegs. Qualität gleich null und möglichst billig.

Für mich steht fest, dass wenn ich es verhindern kann, HERMES nicht mehr als Transportdienstleister in Anspruch nehmen werde. Weder privat noch geschäftlich. Das mal was weg kommt, kann ja passieren, aber hier bin ich mir wirklich sehr sicher, dass das Paket einfach nicht ausgeliefert und für eigene Zwecke entwendet wurde. Viel blöder ist noch, dass der Zusteller mit dem Inhalt nicht sehr viel anfangen können wird, es sei denn er spielt zufälligerweise auch Star Trek Attack Wing.

8 Antworten auf „HERMES Paketversand nicht mehr vertrauenswürdig“

  1. Hallo Tanis,

    zunächst einmal bitten wir Dich für den Verlust Deines Spiels um Entschuldigung und wir können Deinen Ärger gut nachvollziehen.

    Derartige Vorgänge erschüttern uns ebenfalls, sind aber offenbar leider nicht 100%ig auszuschließen.

    Keinesfalls wirst Du einen finanziellen Verlust erleiden, hier ist ja bereits alles in die Wege geleitet.

    Was uns viel mehr bewegt, ist Dein Vertrauensverlust in unser Unternehmen.
    Sei versichert, dass es sich bei dieser Sache natürlich nicht um einen alltäglichen Vorgang handelt, sondern eine absolute Ausnahme.

    Die überwiegende Mehrheit unserer Kunden ist mit unserem Service sehr zufrieden, wie diverse unabhängige Tests immer wieder belegen (http://ow.ly/yqFrX ), und wir hoffen, auch Dich zukünftig davon überzeugen zu können.

    Herzliche Grüße aus Hamburg,

    Björn Wilke
    Community Support
    Hermes Logistik Gruppe Deutschland GmbH

    1. Ich hab auch ein Problem mit Hermes. Ich hab ein Paket von AT nach DE geschickt. Das kann warum auch immer nicht zugestellt werden, weil’s wahrscheinlich ein Flüchtlingslager ist. Dann sollte das Paket zu mir zurück geschickt werden und wird jetzt seit 12.6. von Bad ramppenau nach Friedewald geschickt doch zu mir geht’s nicht weiter. Keiner gibt mir eine Antwort warum. Nur, dass es das Paket nicht mehr gibt, doch ich seh es doch im Verlauf. Ich hab keine Ahnung was ich noch machen soll außer an die Öffentlichkeit zu gehen Zeitung usw. Da ist ein neues LG Q6 Handy drinnen, SAT Reciever, thsirts, Haarklemmen und Bettwäsche.

  2. Hallo Björn,

    ich bin erstaunt und erfreut zugleich, dass sich so schnell jemand meldet. Du hast ja Recht, HERMES kann nichts dafür, es liegt ja scheinbar am Fahrer, dennoch wäre ein besserer Auswahlprozess vielleicht hilfreich, solche Vorfälle einzudämmen. Es fährt ja gefühlt Hunz und Kunz für HERMES Pakete aus. Sorry für die harschen Worte. In meinem Fall hat jetzt eine negative Erfahrung ausgereicht, um HERMES endgültig den Rücken zuzukehren. Das ist eigentlich ziemlich schlimm und einseitig betrachtet, aber der Frust sitzt tief. Mal sehen was aus dem Fall jetzt noch wird. Ich rechne nicht damit, dass ich den Inhalt des Paketes noch erhalten werde, freue mich aber zu lesen dass die finanzielle Seite gedeckelt ist. Sobald der Fall abgeschlossen ist, werde ich sicher nochmal einen Beitrag verfassen, wie alles gehandhabt wurde.

    Viele Grüße aus Berlin
    Sebastian (aka Tanis)

  3. Hallo liebe Leser,

    auch ich habe derart schlechte Erfahrungen mit Hermes gesammelt, dass ich um diese Firma einen großen Bogen machen werde.

    Die Problematik: Paketinhalte auf dem Versandweg klauen und das Paket ein zweites mal verschließen, bevor es zugestellt wird.
    Das ist keine Ausnahme mehr und es handelt sich hier auch nicht um einen Einzelfall. Das ist mittlerweile zu einem großem Problem geworden, gerade für Privatpersonen, die am Ende den Schaden erleiden müssen.
    Leider gibt es zu wenige ausführliche Berichte im Internet.

    Diebe gibt es überall, das weis jeder, aber viel dreister ist es, wie Hermes damit dem Kunden gegenüber umgeht. Das ist in Worten nicht mehr zu beschreiben.

    Es ist nicht meine Aufgabe den Dieb auf dem Versandweg ausfindig zu machen. Das ist eine interne Hermes Angelegenheit.

    Hermes blockt mit allen Mitteln ab. Es gibt Zeugen auf Absender- und Empfängerseite, das ist Hermes völlig egal. Der Kundenservice ist armselig, nein besser gesagt einfach nur noch ERBÄRMLICH.
    Die E-Mails werden von Hermes nicht korrekt abgearbeitet, stattdessen kommen vorgefertigte Texte zum Einsatz. Eine billige Ausrede nach der Anderen.

    Nun ist es schon soweit, dass Hermes mich als Betrüger darstellt.

    Sorgenfrei versichert versenden? Nicht bei solchen Fällen… Hermes will generell einfach nicht zahlen.

    Ich habe kein Geld mehr gesehen, keine Blumen, kein Paketinhalt, und Stunden für die dutzende Telefonate und E-Mails geopfert.

    Ich wäre gerne über solch einen Kundenservice belehrt worden, bevor mich Hermes um hunderte Euros erleichtert, nein besser gesagt BESTOHLEN hat.

    Ich hoffe ich kann vielen anderen Personen mit diesem Erfahrungsbericht helfen.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Stefan

  4. Ich bin selbst von einem Hermesboten, der keine Lust hatte, in den dritten Stock zu steigen, vor einigen Monaten beleidigt worden. Der Mann schaute nach oben, wo ich winkend stand, schüttelte den Kopf und drehte um! Ich lief zum Fenster im Außenflur und rief hinunter, was das solle, als er das Paket wieder in das Lieferauto steckte. Da drehte er sich um und zeigte mir den Mittelfinger! Ich bin so etwas von entsetzt.
    Ich bin von Hermes ja so einiges gewöhnt, einfach nicht kommen, an nicht vereinbarten Tagen kommen und dann patzige Zettel hinterlassen, wenn man an dem Tag nicht da war…aber das toppte alles.
    Ich habe mich über den Fahrer bei Hermes beschwert, aber es kam keine Reaktion, nur eine generische E-Mail, eines dieser typisch fertig vorgedruckten Dinger, nichtssagen, hat wahrscheinlich nicht mal ein echter Mensch gelesen, einfach nur wie ein Roboter auf „beantworten, copy, paste“ gedrückt und gut.
    Ich hatte mir danach geschworen, nie wieder diese Firma zu beauftragen, leider leider war ich bei einer Gelegenheit gezwungen, doch noch ein Mal ein Paket von Hermes abholen zu lassen. Dies ist eine Woche her. Es war natürlich der „Mittelfinger“-Fahrer, der das Paket abholte. Erst einmal weigerte er sich, seinen Nachnamen leserlich bzw. überhaupt in das vorgesehene Feld auf der Sendungsquittung einzutragen, dann kam natürlich auf „wundersame Weise“ das Paket „abhanden“. Keiner weiß angeblich, wo es ist. Wozu dann bitte eine Sendungsnummer??? Es ist so ein Wahnsinn… Hermes blockt und reagiert nur mit besagten generischen Antworten und passiver Aggressivität. Ich habe Rechtschutzversicherung angerufen und muß mich nochmal erkundigen, ob ich Hermes wegen Diebstahles oder Betruges anzeigen kann. Extrem ärgerlich, daß es so dramatisch werden muß, aber es handelt sich um ein Paket mit sehr wertvollem Inhalt und da es Hermes – mal wieder – sch***egal ist, weiß ich mir nicht anders zu helfen. Ich habe auch das Gefühl, daß die sich da einen Spaß draus machen. Frustrierender Job, keinen Bock, keine Perspektive und dann üben sie die wenige „Macht“ die sie haben so aus, daß sie ihre Kunden veräppeln oder ihnen sonstwie das Leben schwermachen. Anders kann ich es mir langsam nicht erklären, wie sich dieser Verein benimmt. Im Netz bin ich überall auf fast ausschließlich ähnliche Erfahrungen anderer Kunden gestoßen, das macht das ganze noch bizarrer. Wie kann so eine Firma weiterbestehen? O.o

  5. Warte nun über eine Woche das mein Packet zum Empfänger kommt. Leider bekommt Hermes nix auf die Reihe.
    Momentan ist PayPal gesperrt eBay gesperrt und ich bekomme eine Anzeige “ wegen betrug“ Dank Hermes.
    1000 mal angerufen jedes mal wird man vertröstet und es passiert nix.
    Bekomme nen Gutschein um ein Packet über Hermes zu versenden was sicher nie mehr passieren wird.
    Angeblich macht jeder was aber keiner weiß was überhaupt passiert.
    Bin daher gezwungen das Unternehmen anzuzeigen. Selbst das Kontaktformular zeig an Dienst nicht verfügbar.
    Was macht Hermes nichts überhaupt nichts.
    Wozu bezahlt man da überhaupt?
    Der schlechteste Kundenservice überhaupt geht garnicht sowas.

  6. Als Empfänger eines Paketes habe ich ebenfalls Ärger mit HERMES : Mittwoch, 9. Mai hat der Bote sich nicht die Mühe gemacht, überhaupt aus dem Auto zu steigen (neutraler VW – Bus, Fahrer mit T-Shirt „HERMES“. In der Sendeverfolgung konnte ich kurz darauf sehen : NICHT ANGETROFFEN. Gleicher Fahrer hat am Freitag um 14.35 eine Sendung beim Nachbarn abgegeben, ebenfalls Einfamilienhaus. Aus etwa 15 Meter habe ich den Herrn angesprochen, er möge bitte zu mir kommen, ich erwarte eine Sendung. Ohne Reaktion setzte er sich in den Bulli, fuhr in der 30er Zone mit überhöhter Geschwindigkeit davon. Kurz darauf in der Sendeverfolgung : NICHT ANGETROFFEN. Heute ist Samstag, angeblich soll heute eine Zustellung erfolgen, so zumindest wurde es mir von der Beschwerdestelle mit kostenpflichtiger Telefonnummer gesagt. Hans Schäfer, 24806 Bargstall , –gnaddelkopp@gmx.de—-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.