Montag, 28.02.2011

Serienabend ist rum und Mad Men gefällt Karsten und mir ganz gut. Den neuen Fernseher hat Karsten dabei irgendwie nicht so richtig gewürdigt, weiss auch nicht warum. Wie auch immer, es war ein schöner Abend und ein guter Einstieg in die neue Woche. Nun werde ich aber recht bald im Bett verschwunden sein, da morgen um 5:00 Uhr die Nacht für mich vorbei ist. Gute Nacht zusammen.

Sonntag, 27.02.2011

Es ist kurz vor 22:00 Uhr und so langsam muss ich ins Bett. Werde morgen etwas später im Büro sein, da ich noch zur Bank muss. Diese öffnet erst um 10:00 Uhr den Service-Bereich, wird für mich morgen also etwas später werden. Der heutige Tag war gut aber irgendwie kurz. Habe bis 12:30 Uhr geschlafen und nicht viel gemacht. Film geguckt, Fallout gespielt und jetzt werde ich mir noch ein paar Serien gönnen, bevor ich mich zu Bett begebe. Also, euch allen eine gute Nacht und morgen einen angenehmen Wochenstart.

iPhone 4 Reperatur Marathon

Bisher ist mir bei Apple Produkten noch nie etwas kaputt gegangen. Diese Woche ereilte mich dann aber das Schicksal und beschnitt mein iPhone 4 in ein paar Funktionen. Der Ausschalter reagierte in den letzten Tagen immer schwerfälliger, bis er Donnerstag Abend seinen Geist aufgabe. Am Freitag wollte ich das Gerät bereits zur Reperatur bringen, aber aufgrund von Zeitmangel musste ich dieses Vorhaben auf den heutigen Samstag verschieben. Eigentlich dachte ich, dass ich in einer halben Stunde durch bin, letztendlich hat es mich ganze drei Stunden und insgesamt der Besuch von drei Geschäften gekostet.

iPhone 4

GRAVIS Store

Nachdem ich gestern kurz den Kundenservice der Telekom angerufen hatte, fuhr ich heute guter Dinge zum GRAVIS Store am Ernst-Reuter-Platz. Da ich das Gerät dort gekauft habe, dachte ich mir ich bin da an der richtigen Adresse. Dort angekommen erklärte ich dem Service-Mitarbeiter, dass mein iPhone am Ein- und Ausschalter defekt sei. Nach kurzem Prüfen des Gerätes meinter der Mitarbeiter dass sie das Gerät einschicken könnten. Auf die Frage hin, ob ich für die Zeit ein Leihgerät erhalten könnte, kam ein klares nein. Meinen ungläubigen Blick bemerkend, fügte er noch hinzu, dass ich für 20 Euro Gebühr ein Leihgerät erstehen könnte. Kostenlos ging dies nur in einem T-Punkt der deutschen Telekom. Da ich nicht bereit war, diese 20 Euro zu zahlen, suchte mir der GRAVIS-Mitarbeiter den nächsten T-Punkt raus. Dieser war am Kurfürstendamm gelegen.

T-Punkt Kurfürstendamm

Nach einer kurzen Busfahrt und ein paar Minuten zu Fuß kam ich an besagtem T-Punkt an. Dieser war aber aufgrund eines Wasserschades geschlossen, was meine Stimmung nicht unbedingt verbesserte. Ein Hinweiszettel an der Tür sprach von zwei Optionen. Ein T-Punkt in der Blissestraße, der bis 14:00 Uhr geöffnet hatte (es war in diesem Momant 13:48 Uhr) und der T-Punkt am Potsdamer Platz. Dieser hat bis 21:00 Uhr geöffnet, also entschied ich mich, zum Potsdamer Platz zu fahren.

T-Punkt Potsdamer Platz

Hier angekommen, war ich froh keine Warteschleife vorzufinden. Die Dame am Counter meinte auch sofort, dass ich das Telefon dort in Reperatur geben muss, wo ich es gekauft habe. Ich sollte also zurück zum GRAVIS fahren, dem Beginn meiner Reise. Dass mir das missfiel erklärt sich von selbst. Ich wies darauf hin, dass man mir am Telefon des Telekom-Kundenservices zugesagt habe, dass ich ein Leihgerät bekäme.

Daraufhin bot man mir an, aus zwei Sony Ericsson Geräten zu wählen. Andere mobile Endgeräte waren derzeit nicht verfügbar. Auch die Aussage, dass ich knapp 70 Euro Monatsgebühr habe, schien an dieser Einstellung nichts zu verändern. Mehrmals verschwand die Mitarbeiterin der Telekom im hinteren Bereich des T-Punkts und führte auch das eine oder andere Telefonat. Sie wollte sich rückversichern, dass sie das iPhone auch zur Reperatur annehmen kann. Dass GRAVIS das Gerät auch nur zu Telekom schickt, spielt hierbei scheinbar keine Rolle und hier konnte man mir auch keine Antwort geben, warum es schwierig ist, das Gerät an jedem beliebigen T-Punkt abzugeben.

Wie dem auch sei, zwischendrin kam ein Kunde wieder, um sein iPhone 4 abzuholen und brachte in 3GS Leihgerät zurück. Dieses erhielt ich dann freundlicherweise als Ersatz für die Zeit, die ich jetzt erstmal ohne iPhone 4 verbringen werde. Die Reperatur kann sich auf bis zu zwei Wochen ziehen, ich hoffe jedoch dass sie schneller damit fertig werden. Insgesamt eine Stunde habe ich im T-Punkt verbracht und wäre ich nicht so hartnäckig geblieben, würde ich entweder wieder bei GRAVIS stehen oder mit einem Sony Ericsson Mobiltelefon unterwegs sein.

Fazit

Wenn was kaputt geht, ist der Kunde eindeutig in Schwierigkeiten. Gleichwertige Leihgeräte oder gar die Ersetzung des defekten Telefons kommen scheinbar nicht in Frage. Der zeitliche Aufwand ist enorm, in meinem Fall hat es drei Stunden gekostet und ein wenig Überzeugungskraft gebraucht, dass ich nun doch noch ein iPhone als Leihgerät erhalten habe. Die deutliche Aussage von mir, ich würde mich beschweren und dass das kein guter Kundenservice ist, haben hier wohl ihren Teil dazu beigetragen. Auch dass ich Presse-Kunde bin und das Glück mit dem zurückgebrachten Leihgerät spielten hierbei eine nicht unerhebliche Rolle. Was ich mich frage ist, ob es in Städten mit einem Apple-Store deutlich einfach ist, defekte Ware auszutauschen oder ob dort die Wege genauso steinig sind.

Samstag, 26.02.2011

Ich warte gerade auf Sebastian, der neuer Besitzer meines alten Fernsehers wird. Wir schaffen den gleich gemeinsam in seine Wohnung. Im Anschluss werde ich zu GRAVIS fahren, um dort mein iPhone 4 in die Reperatur zu geben bzw. gegen ein neues einzutauschen. Einer der Knöpfe funktioniert nicht mehr und da dieser unter anderem auch der Ausschalter ist, muss das nachgebessert oder ersetzt werden.

Dann steht noch aufräumen und einkaufen auf dem Plan. Außerdem muss ich heute ein längeres Telefonat mit Maik führen, da gestern beim Bodo Hoffmann-Termin doch noch einiges an Änderungswünschen zusammengekommen ist. Heute Abend sind dann Arian, Bastin und eventuell auch Florian zu Besuch. Wir gucken den TRON Film aus dem Jahr 1982 und gehen danach noch in TRON Legacy. Bin auf beide Filme gespannt und wünsche ein schönes Wochenende.

Freitag, 25.02.2011

Heute wird ein langer Tag. Nachdem eben mein neuer Fernseher geliefert wurde, mache ich mich nun auf den Weg zu Curry36. Dort habe ich einen Termin zwecks Social Media. Im Anschluss bin ich bei Claudia, um dort den Status zur Bodo Hoffmann Seite zu besprechen. Heute Abend erkläre ich dann Junta in der Spielwiese und danach geht es noch ins Kino. Ich schätze mal dass ich gegen 1:00 Uhr am Samstag wieder zu Hause sein werde. Ich wünsche euch allen einen schönen Freitag und einen super Start ins Wochenende.

Donnerstag, 24.02.2011

Heute war ich zu Hause und habe den ganzen Kram erledigt, der die letzten Wochen liegen geblieben ist. Bin derzeit noch am Papierkram dran und morgen versuche ich die Buchhaltungs-Aufgaben zu erledigen. Der Tag ging jedenfalls ziemlich schnell vorbei und es ist schon wieder dunkel draußen. Gestern Abend war Jasper zu Besuch und wir haben Serien geguckt und lecker Salat gegessen.

Die Reste davon werde ich mir heute gönnen. Morgen ist dann wieder ein Auswärts-Tag. Treffe mich mit Claudia und Sascha zwecks Bodo Hoffmann-Website und davor bin ich bei Curry 36 zwecks Social Media. Am Abend ist dann ein Junta-Spieleabend in der Spielwiese und noch später gehe ich mit Kevin ins Kino Beautiful Thing angucken.

Mittwoch, 23.02.2011

Derzeit ist richtig viel zu tun. Kein Tag vergeht, an dem ich abends im Bett liege und mich an diverse Dinge erinnere, die ich eigentlich noch erledigen wollte. Ich freue mich auf der einen Seite sehr, dass ich mich nicht langweile, auf der anderen Seite hoffe ich aber irgendwie, dass bald Wochenende ist.

Donnerstag und Freitag sind nicht an einen Auftraggeber verplant, da werde ich Papierkram erledigen, meine Steuererklärung für 2010 abarbeiten und Aquise betreiben. Heute Abend ist etwas Freizeit geplant. Filme bzw. Serien gucken mit Jasper. Daraf freue ich mich schon sehr.

Dienstag, 22.01.2011

Auch wenn mein Tag heute recht spät begonnen hat, merke ich dass ich es nicht mag so spät zu Hause zu sein. Nach dem Bürotag bei der get2Card war ich noch Klamotten kaufen und erst kurz vor 21:00 Uhr zu Hause. Das ist verdammt spät und ich habe mich heute auch gesträubt, noch irgendwas zu machen. Meine Wohnung vermüllt und verschmutzt immer mehr, ich muss echt mal schauen, dass ich die nächsten Tage meinen Haushalt wieder auf Vordermann bringe.

Montag, 21.02.2011

Komme gerade vom Serienabend bei Karsten. Wir haben mit Mad Men angefangen und die Serie scheint recht gut zu sein. Ich hatte mir die erste Staffel mal auf DVD gekauft, in den USA läuft mittlerweile die vierte Season. Der Wochenstart war soweit okay, ich hoffe bei euch auch.

Sonntag, 20.02.2011

Bin seit einer guten Stunde wieder zu Hause. Das Wochenende im Heckerdamm hat mir sehr gefallen. Gut, das Schlafen ist immer etwas schwierig, aber mal kann man das machen. Ich war mit einem Koffer vor Ort, in dem unter anderem mein Schlafsack und meine Wasch-Utensilien transportiert wurden.

Heute wird nicht mehr viel passieren. Werde vielleicht noch ein bisschen Minecraft spielen und / oder TV-Serien schauen. Morgen geht es dann in eine neue Arbeitswoche. Also werde ich mich jetzt noch ein bisschen vom Spiele-Stress erholen 😉 Einen schönen Abend noch.