Mittwoch, 30.09.2009

Der Tag heute war echt der Oberhammer. Nach zwei Tagen Urlaub musste ich einfach mal die gesamte Arbeit nachholen, die liegengeblieben war. Zahlreiche Emails und dann noch ein längeres Gespräch mit dem Chef, der irgendwie nicht verstehen will, dass die Arbeit die wir machen ziemlich umfangreich ist. Ich war dann heute auch bis 20:00 Uhr im Büro, um zumindest einen Teil der Aufgaben wegzuarbeiten. Morgen besteht mir dass dann ein weiteres Mal bevor. Da traut man sich ja gar nicht, mal eine Woche oder länger weg zu sein. Gute Nacht.

Dienstag, 29.09.2009

Eigentlich war heute noch Urlaub, aber was ich alles erledigt habe, hat mich schon wieder in eine Art Streß verfallen lassen. Nachdem ich einigermaßen ausgeschlafen hatte, es ging gestern bis 1:30 Uhr, hab ich mich aus dem Bett gequält. Der neue Ausweis wollte abgeholt werden, dann kurz zur Area 51 wegen des Formula D-Termins. Danach zur Bank wegen einer Bürgschaft und dann mit Paul zur Hausverwaltung.

Im Anschluß mußte ich dann auch noch kurz zur Arbeit, um zumindest eine Weile Anwesenheit auf dem heutigen Hoffest der Eigentümer zu zeigen. Naja, da war ich auch erst so gegen 20:00 Uhr wieder zu Hause. Schnell noch ein paar Brownies in den Ofen werfen und fertig ist die Laube. Nun gebe ich mich noch den Serien hin und werde nachher noch kurz den Stefan anrufen. Gute Nacht schon mal euch allen.

Montag, 28.09.2009

Heute wird ein schöner Tag. Zwar bin ich wieder ein Jahr älter, aber ich werde im Verlauf des Nachmittags und Abends jede Menge Leute um mich haben, darunter auch ein paar, die ich schon lange nicht mehr gesehen habe. Essen ist soweit fertig, die Getränke sind kalt gestellt, nun kann die Party losgehen. Also bis später dann oder morgen, heute werde ich kaum noch online sein, da es bis in den späten Abend geht. 🙂

Sonntag, 27.09.2009

Sitze gerade einen Moment und freue mich, dass die Piraten 2% geschafft haben. Ob Angie bleibt oder nicht, ist einer andere Sache aber mir relativ gleich, da ich mich eh kaum für Politik interessiere. Der ersten Kuchen ist im Ofen, der zweite folgt schon bald. Werde heute wohl bis in den späten Abend in der Küche sein, denn da warte noch ein Kilogramm Hackfleisch auf mich. 😉 Also dann noch nen schönen Abend und ich hoffe ihr seid alle mit dem Ergebnis der Wahlen zufrieden.

Samstag, 26.09.2009

Ich sitze gerade am Rechner und fülle meine Blogs mit Inhalten. In der Zeit von 12:00 bis 15:00 Uhr soll meine Getränkelieferung für Montag kommen. Danach werde ich mal einkaufen gehen, damit ich am Sonntag Abend dann auch schön backen und kochen kann. Nebebei wäscht eine Maschine meine Wäsche und ich werde auch gleich noch was essen, während ich den Einkaufszettel schreibe.

Heute Abend ist dann ausruhen angesagt, mal sehen vielleicht bekomme ich ja auch noch Besuch. Zu spät ins Bett gehen darf ich aber auch nicht, da morgen ja dann die Kosmos-Schulung in Wannsee ist und die beginnt ab 10:00 Uhr. Ich muß also so gegen 8:00 Uhr aufgestanden sein.

Freitag, 25.09.2009

Bin gleich auf dem Weg zur Spielwiese. Dort ist heute Pandemie-Abend und ich bin schon sehr gespannt. Drei, vielleicht auch vier Spielrunden werden den ganzen Abend versuchen, die Welt vor zahlreichen Viren zu retten. Mal sehen wie lange wir machen, aber eins, zwei Anläufe sind bestimmt drin. Jetzt noch schnell eine Aufgabenliste für einen Kollegen erstellen und dann geht´s auch schon los, ins nahende Wochenende.

Hairspray

Gestern Abend hatte ich die große Freude, mir endlich mal den Film Hairspray anzusehen. Vor gut zwei Monaten habe ich die DVD bei play.com bestellt und bin bisher nicht dazu gekommen. Der gestrige, außerplanmäßige Serienabend und Karsten als Guck-Partner boten sich geradezu dafür an und so erlebten wir knapp zwei Stunden Musical-Film, der die 60er Jahre beleuchtet.

hairspray

In Baltimore lebt die deutlich übergewichtige Tracy Turnblad, die so gerne mit ihrer Freundin Penny Pingleton die Corny Collins Show schaut. Da eine der Darstellerinnen für neun Monate aus dem Program aus dem Programm aussteigt, wird ein Ersatz für ihre Rolle gesucht. Natürlich bewirbt sich auch Tracy, obwohl ihre Eltern dagegen sind. Zuerst wird sie abserviert, doch später erkennt man ihr tänzersiches Talent.

Ein wirklich schöner Film, mit toller Musik und bunten Farben. Wer Musicals mag, wird mit diesem Film nichts falsch machen. In weiteren Hauptrollen sind im Übrigen Filmgrößen wie John Travolta (Tracys Mutter), Christopher Walken (Tracys Vater), Michelle Pfeiffer (Velma von Tussle) und Zac Efron (Link Larkin) zu sehen. Hairspray gilt als eine der besten Musical-Verfilmungen der letzten dreißig Jahre, was sich auch in einem finanziellen Erfolg von über 200 Millionen US-Dollar wiederspiegelt.

Donnerstag, 24.09.2009

Es ist noch nicht mal 11:00 Uhr und ich hatte schon zehn Anrufe wegen AION. Morgen um dieselbe Zeit sind es bestimmt schon zwanzig oder so. Verspricht also, ein Tag zu werden, der schnell rum geht. Heute Abend werde ich dann meine Flyertour durch Steglitz machen. Das Games HQ, die Morgenwelt, Werken Spielen Schenken und die Spielewerkstatt Kerber müssen mit Flyern und Postern versorgt werden. Ich schätze mal, dass ich gut zwei Stunden dafür brauchen werde. Mit Stefan wollte ich mich heute Abend auch noch treffen, mal sehen ob ich das noch schaffe.

Up (Oben)

Am Dienstag Abend war ich ganz unverhofft im Kino. Zusammen mit Jasper habe ich Up (Oben) im Original im CineStar am Potsdamer Platz gesehen. Knapp neunzig Minuten Spielzeit waren verdammt schnell rum und wer denkt, dass Up nur lustig ist, der irrt sich. An manchen Stellen ist der Animationsfilm vom Studio Pixar ziemlich traurig und stimmt einen auch etwas nachdenklich.

Up (Oben) zeigt dem Zuschauer das Leben eines alten Mannes, der in einem alten Haus lebt und sich von Zeit zu Zeit an seine Jugend zurück erinnert. Mit der Hilfe eines Pfadfinderjungen erlebt er das Abenteuer, auf das er sein ganzes Leben schon wartet. Dabei reisen beiden mit samt dem Haus nach Südamerika und entdecken dort ein fernes Land. Dort will sich der alte Mann dann auch zur Ruhe setzen, an einem wunderschönen Wasserfall hoch oben auf einem Tafelberg.

up-oben

Lustige Begebenheiten gab es jedoch genügend, im die kleinen Tränen schnell wieder zu trocknen. Vor allem das bunte Vogelviech fand ich klasse, aber auch der Hund mit dem Übersetzer am Hals war gut. Leider kommt der Film nicht im 3D-Kino am Potsdamer Platz, sodass wir uns letztendlich für die englische Version entschieden. Wer Animationsfilme mag, sollte diesen Film nicht verpassen.

Mittwoch, 23.09.2009

Heute geht es wieder los, die Massen rufen uns an und fragen, wo ihre Kopie von AION: Tower of Eternity bleibt. Ich befürchte dass es zum Ende der Woche hin noch schlimmer wird. Naja, da heißt es Augen zu und durch(halten). Heute Abend werde ich mich versuchen zu entspannen. Karsten kommt zum Serienabend vorbei und wir schauen uns Hairspray an. Wird bestimmt lustig. Also dann, gute Wochenmitte.