Kein schlechter Aprilscherz!

Die BVG bzw. Verdi haben mal wieder den besten Zeitpunkt abgepasst, um ihren Streik von vor Ostern fortzusetzen. Daher wird ab heute Nacht kein Bus, keine U-Bahn und auch keine Tram mehr fahren. Zum 1. April 2008 werden also nicht nur die Fahrpreise erhöht und die Tarifzone B etwas verkleinert, nein man erinnert den BVG-Kunden auch daran, dass er da ja noch einiges an aufgestautem Frust in sich trägt. Ich könnte regelrecht ausrasten, wenn ich über dieses dreiste Verhalten auch nur eine Minute länger nachdenke. Und weiter geht es auf dem Rücken der Allgemeinheit hin zum ewigen Streik der ach doch so geringen Gehälter für die Bus- und Bahnfahrer.

Montag, 31.03.2008

Was für ein Tag! Ich bin jetzt noch völlig aufgedreht. Zur Arbeit hin bin ich ja noch ganz gut gekommen, aber auf dem Weg nach Hause machten sich schon die ersten Vorwehen des morgigen BVG-Streiks bemerkbar. Da fährt ein Bus einfach mal nicht oder halt etwas später. Naja, reden wir nicht weiter drüber. Die Arbeit war gut aber kurz. Mittagspause war bei mir heute fast 90 Minuten, bin zum Spielbrett in der Körtestraße gefahren um dort meine Flyer auszulegen. Auf dem Rückweg bin ich noch zur Post und da hab ich dann ganze 20 Minuten in der Warteschlange gestanden. Schöne Scheiße, die Rentner holen ihre Rente ab und da alle wissen, dass die Post morgen auch streikt, bringen schnell noch alle ihre Briefe zu Post.

Nach der Arbeit bin ich dann zusammen mit Karsten noch zur Spielwiese in der Kopernikusstraße gefahren, um dort auch ein paar Spieleabend-Flyer auszulegen. Im Anschluß daran sind wir dann zu ihm und haben zwei Folgen Enterprise geschaut. Wie schon oben angemerkt, war die Rückfahrt etwas holprig, da Busse ausgefallen oder einfach später gefahren sind. So bin ich zum Beispiel vom Potsdamer Platz bis nach Hause gelaufen und morgen muss ich dann etwas früher los um pünktlich auf der Arbeit zu sein.

Neue Tarife und leichte Zonenverschiebungen

Es ist mal wieder soweit, die BVG erhöht die Fahrpreise zum 1. April 2008. In zwei Tagen gibt es neue Möglichkeiten, aber auch mehr Kosten für den Fahrgast. So wird es zum Beispiel für Gelegenheitsfahrer ein 4-Fahrten-Ticket für Berlin AB geben, die im Vergleich zum Einzelkauf etwa fünf Prozent günstiger sein soll. Die Fahrpreiserhöhung wird mit stark gesteigerten Energie- und Kraftstoffpreisen gerechtfertigt. Bei einer durchschnittlich um 1,9 prozentigen Erhöhung soll man aber nicht meckern. Immerhin liegt das noch unter der Inflationsrate im Jahr 2007 von 2,2 Prozent.

Die Umweltmarke Berlin AB im Abonnement wird ebenfalls erhöht. Sie kostet jetzt 690 Euro im Vergleich zu bisher 650 Euro. Das sind im Jahr 40 Euro mehr, im Monat etwa 3,33 Euro und am Tag etwa 0,11 Euro (nicht 0,06 Euro wie von der BVG angegeben). Leider lässt sich diese Erhöhung auch für Stammkunden nicht mehr vermeiden, jedoch ist und bleibt das BVG-Abo die günstigste Möglichkeit, sich tagtäglich durch Berlin zu bewegen.

Eine weitere Änderung, und das empfinde ich als wirkliche Frechheit, ist die Umlegung des S-Bahnhofs Schönefeld vom Tarifbereich B in den Tarifbereich C. Somit kassiert man jetzt für eine Station entweder einen Anschlussfahrschein (1,30 Euro) oder gleich den ABC-Fahrschein für 2,70 Euro statt der bisher benötigten 2,10 Euro. Schon nicht schlecht, zumindest für die Kassen der BVG & S-Bahn und ich gehe auch davon aus, dass gerade dort jetzt verstärkt kontrolliert werden wird.

Das Image der BVG ist dieser Tage nicht das Beste, gerade nach dem fast zweiwöchigen Streik. Da stösst die Erhöhung der Fahrpreise und die Umlegung der Tarifzonen ein wenig sauer auf, doch im Grunde kann man dagegen nichts machen, denn wer will schon laufen oder bei Wind und Wetter mit dem Rad zur Arbeit fahren?

Sonntag, 30.03.2008

Die Uhr wurde um eine Stunde vorgestellt, somit haben wir heute eine gefühlte Stunde weniger zur Verfügung. Kein Wunder also, dass es schon fast 17:00 Uhr ist. Sebastian aus Achim (bei Hamburg) war heute mit seiner Freundin zu Besuch. Habe ihn schon über zwei Jahre nicht mehr gesehen und mich daher sehr gefreut. Wir haben ein wenig gequatscht und eine Runde Spiel mir das Lied vom Munchkin gespielt. Kurz vor zwei Uhr sind sie dann wieder los, da sie ja noch zurück nach Hause fahren müssen.

Gestern war ich den ganzen Tag unterwegs, ein paar Finanzsachen erledigen, im Copy Shop wegen der Spieleabend-Flyer, dann bei Spiele Max und eigentlich wollte ich auch noch zum Friseur. Als ich dann 18:10 Uhr am Kleistpark stand, fiel mir ein, dass die Geschäfte am Samstag ja schon etwas früher schließen. Am Abend war ein Spieleabend geplant, den ich aber leider absagen musste, da es mir nicht so gut ging. Zwei Stunden habe ich dann im Bett gelegen und die Paracetomol wirken lassen, sodass ich am späten Abend noch mit Sebastian was trinken gehen konnte.

Heute wird nicht mehr viel passieren, ich werde noch ein bisschen Computer spielen, mir mal das Pegasus-Support-Team näher anschauen und dann vielleicht noch Serien gucken. Ein Sonntag halt, so wie er sein soll.

Samstag, 29.03.2008

Habe eben mit Sebastian gesprochen, er ist übers Wochenende mit seiner Freundin in Berlin und man mag es kaum glauben, aber er ist gerade im Spielbrett in der Berliner Straße 132 und wird sich dort ein Munchkin-Spiel kaufen. Bei ihm zu Hause (in der Nähe von Hamburg) gibt es das nicht und da sie eh schon mal in Berlin sind, kann man das gleich gut miteinander verbinden. Heute Abend gehen sie in die Blue Man Group, mal sehen wie es ihnen gefällt.

Ich werde jetzt erst mal frühstücken, dann was einkaufen gehen und um 14:00 Uhr einen Termin im Bereich Finanzen wahrnehmen. Heute Nachmittag geht´s dann zum Friseur, zum Spiele Max am Kurt-Schuhmacher-Platz und dann noch zum Spieleabend. Werde heute Abend also seit ewigen Zeiten mal wieder Tobias, Matthias, Jörn und Jan wiedersehen. Freu ich mich schon richtig drauf. 🙂

Freitag, 28.03.2008

War ein echt schöner Tag heute. Die Arbeit hat Spaß gemacht und ich bin gut voran gekommen und jetzt ist erst mal wieder Wochenende. Sebastian hatte überlegt, zusammen mit mir ins Cafe M zu gehen, aber da ich nicht so der perfekte Trinkpartner bin (ich trinke ja keinen Alkohol), fand er das wohl ziemlich langweilig. Naja, kann man nichts machen. So habe ich den Abend mit Siebenwind spielen verbracht und werde nun auch so langsam ins Bett gehen. Gute Nacht.

Donnerstag, 27.03.2008

Der Monat neigt sich dem Ende zu, genauso wie der heutige Tag. Bin recht müde, war ja auch viel los heute. So haben Martina und ich heute einen Vertreter der Anonymen Alkoholiker getroffen und ihn zu seiner Arbeit und den AA an sich ausgefragt. War sehr interessant, mal hinter die Kulissen zu schauen und wir hatten echt glück, denn unser Gesprächspartner war sehr offen und freundlich. Das Essen hat nebenbei auch noch gut geschmeckt, nun müssen wir nur noch den Kontakt, den wir dadurch aufgetan haben, halten. Den Abend habe ich mit Jasper im Cinestar am Potsdamer Platz verbracht. Dort haben wir uns Jumper im Original angesehen. War ganz gut der Film, nur etwas kurz. Tja und jetzt bin ich zu Hause und werde auch gleich ins Bett. Also gute Nacht euch allen.

Mittwoch, 26.03.2008

Bin seit zehn Minuten zu Hause. Ging heute wieder etwas länger, da zum einen noch ein Vortrag am Abend war, den Martina und ich besucht haben, zum anderen fand heute in der Firma ein Wii-Spieleabend statt. Da ist klar, dass es etwas länger gehen kann. Es hat allen riesen Spaß gemacht und ich denke, dass wir das jetzt Regelmäßiger machen werden. Bin wieder mit Sebastian nach Haus gefahren, er ist sogar mit bei meiner Station ausgestiegen. Während ich das hier schreibe, plündert er gerade die Küche seiner Elten, da er noch Hunger hat. Danach wird er sich auch auf den Weg nach Hause machen. So, ich werde gleich ins Bett und wünsche euch eine gute Nacht.

Die Farben der Magie

Nachdem vorletztes Weihnachten Gevatter Tod als Hogfather auf Skyone über die Mattscheiben Englands wandelte, kommt nun der zweite Terry Pratchet-Film ins britische Fernsehen. Diesmal hat man Die Farben der Magie (The Color of Magic) verfilmt und der Trailer verspricht mal wieder einen klasse Film. Drei Stunden Fernsehfilm erwarten uns und entführen uns in Terry Pratchets wundersame Scheibenwelt.

The Color of Magic

The Hogfather kam mit einem Jahr Verspätung im deutschen Fernsehen. The Color of Magic wird daher auch erst nächstes Ostern bei uns zu sehen sein. Wer den Film früher sehen möchte, sollte in den nächsten Wochen mal bei Amazon.co.uk vorbeischauen, da gibt es dann sicher wieder eine DVD, die man sich schon etwas früher bestellen kann.

Inhaltsangabe: Die Farben der Magie handelt von dem magisch unbegabten Zauberer Rincewind, der auf den ersten Touristen der Scheibenwelt namens Zweiblum stößt. Gemeinsam geraten sie in unzählige brenzlige Situationen, so treffen sie beispielsweise auf den Barbaren Hrun und gelangen zum gefährlichen Wyrmberg. Am Schluss fällt Rincewind schließlich über den Rand der Scheibenwelt. (Quelle: Wikipedia)

Dienstag, 25.03.2008

Jasper ist eben raus und ich werd gleich ins Bett. Hab ein bisschen Kopfschmerzen und das lädt ein, mal früher schlafen zu gehen. Der Tag heute war schön, die Arbeit auch und morgen werden wir in der Firma wieder einen Spieleabend machen. Freu ich mich schon sehr drauf. Also, gute Nacht erst mal und bis morgen dann.