Die BVG streikt

Die Deutsche Bahn machts schon eine Weile vor, nun sind auch mal wieder die Berliner Verkehrsbetriebe dran. Ab Freitag 0:00 Uhr, also in weniger als einer Stunde bis einschließlich Samstag, 15:00 Uhr streikt die BVG. Dadurch fallen sämtliche U-Bahnen aus und ungefähr 95% der Buslinien. Die S-Bahn fährt, denn sie beteiligt sich nicht an den Streiks. Für mich bedeutet dies, dass ich morgen zur Arbeit laufen kann, was aber nicht so schlimm ist, da es ja fast um die Ecke ist. Viel schlimmer ist es aber morgen Abend, denn da muss ich zum Heckerdamm, mit bei den Vorbereitungen für Samstag und Sonntag helfen. Mal sehen, was uns da für ein Notfallplan einfällt. In diesem Sinne, gute Nacht!

Hier geht?s zur offiziellen Ankündigung des Streiks. Radio Eins hat auch darüber berichtet, zum Interview mit Andreas Splanemann, dem Sprecher des Ver.di-Landesbezirks Berlin-Brandenburg bitte hier klicken.

Donnerstag, 31.01.2008

Der Januar ist in wenigen Stunden vorbei. Ich war heute mehrmals wach und bin dann doch schon 6:30 Uhr aufgestanden. V?llig ungewohnt f?r mich, aber ich war halt schon wach. Rainer hat seinen Teil dazu beigetragen, indem er sicher ein halbes dutzend Mal an meinem Zimmer vorbeigeritten ist. Naja, es gibt halt Sachen, die ?ndern sich nie … zumindest nicht solange man in einer WG wohnt. Werde mich dann auch gleich auf den Weg machen, heute ist ja mein erster Tag bei OnlineWelten. Mal sehen, wie lange es dort heute geht. Jasper ist immer noch krank, seine Erk?ltung wird nicht besser. Daher gehe ich mal ganz stark davon aus, dass ich ihn heute Abend nicht sehen werde.

Mittwoch, 30.01.2008

Kurz nach neun Uhr, die WG ist rammelvoll. Delphine hat ein paar Leute zum Abendessen eingeladen, mich hat sie zwar auch gefragt, aber ich habe dann doch gepasst. Sind mir zu viele, neue Leute und naja, bin doch so sch?chtern. Stattdessen habe ich den Tag genutzt, ein bisschen aufzur?umen und etwas einzukaufen. Am Nachmittag habe ich mich dann mit der Recherche von ein paar Infos zu einem Spiel besch?ftigt. Morgen um 10:00 Uhr werd ich dann bei OnlineWelten sein und meinen ersten, inoffiziellen, Arbeitstag haben. Richtig los geht?s dann am Freitag, da ist n?mlich der erste Februar.

Nun werde ich mich noch etwas mit Serien berieseln lassen und dann m?glichst fr?h ins Bett gehen. Bin schon gespannt, wie das morgen so wird. Neue Firma, neue Leute, neuer Arbeitsplatz. Also, habt noch einen angenehmen Abend und dr?ckt mir f?r morgen die Daumen.

Dienstag, 29.01.2008

Es ist kurz vor neun Uhr Abends und ich bin zu Hause. Eigentlich war heute angedacht, zum UniPlay-Spieleabend zu fahren, aber der Zahnarztbesuch heute Nachmittag war nicht sch?n. Wurzelbehandlung tut nicht gut, kann ich dazu nur sagen. ?bern?chste Woche gehts dann damit weiter. Naja, daher bin ich zu Hause geblieben. Gerade eben bin ich mit neun anderen Zwergen in einer H?hle. Spiele mal wieder Siebenwind und heute ist so ein Exkursions-Event, was wieder mehr Zeit frisst, als ich eigentlich investieren wollte. Naja, was solls, habe ja noch Urlaub. Sch?nen Abend dann noch.

Montag, 28.01.2008

So, gleich geh ich wieder in die Vollen. Ins Bad, Flur putzen und dann ab zur Spielwiese. Dieser noch recht junge Laden verleiht Gesellschaftsspiele und veranstaltet Spieleabende in seinen eigenen vier Wänden. Ich bin gespannt und mit der Kamera, Zettel und Stift „bewaffnet“. Im Anschluß daran werde ich Karsten abholen und mit ihm dann heute Abend wieder Serien gucken. Zwischendrin vielleicht noch ein paar News für OnlineWelten. Bin übrigens mit Die Wächter des Zwielichts durch, da wird sich Jasper freuen. Habt einen schönen Tag.

Sonntag, 27.01.2008

Schon wieder fast rum der Tag, aber er kommt mir glaube ich nur so kurz vor, weil ich so sp?t ins Bett und dementsprechend sp?t aufgestanden bin. Habe jetzt erstmal all meine Weblogs geupdatet und neue Plugins installiert. Gleich im Anschlu? werde ich mir Spieleabend-Berlin vornehmen, denn da habe ich mich jetzt entschieden, dass ein WordPress zur Information v?llig gen?gt, ein Joomla ist da vielleicht doch etwas zu ?berladen. Mal sehen was der Abend noch so bringt, ein paar Blogeintr?ge sicherlich und sp?ter noch etwas Siebenwind spielen. Also, noch einen sch?nen Sonntag euch allen.

Samstag, 26.01.2008

Bin kurz nach zehn Uhr aufgestanden und ins Bad gest?rzt. Hier in der WG wei? man ja nie, wer da im letzten Moment noch vor einem reinhuscht. Hatte ich schon oft genug und so langsam wird man ge?bt darin. Jetzt werde ich gleich meine Sachen zusammenpacken und dann gehts auch schon bald los zum Rollenspiel. Vorher noch Essen und Trinken einkaufen und dann werde ich den halben Tag wieder beim Rollenspiel im Heckerdamm sein.

Der Tag gestern war gut, Bj?rn mal wieder zu sehen war sch?n, Mama hat lecker gekocht (K?nigsberger Klopse) und bei Jasper haben wir den Abend mit Serien ausklingen lassen. Gegen 0:30 Uhr war ich zu Hause und hab noch ein bisschen Siebenwind gespielt. So, dann habt noch ein sch?nes Wochenende und ich melde mich dann morgen wieden.

Freitag, 25.01.2008

Eben hat mich der Wecker aus dem Bett geklingelt. Delphine scheint noch zu schlafen, daher werde ich gleich mal ins Bad. Bevor sie heute arbeiten geht, wollen wir noch ihre Kommode aufbauen … endlich mal, nach fast zwei Wochen. Danach treffe ich mich mit Bj?rn, ein bisschen quatschen und vielleicht was essen. Heut Nachmittag fahr ich zu meiner Mutter, da gibts dann Abendessen und danach, so gegen 20:00 Uhr werd ich zu Jasper gehen. Also wie man sieht, der ganze Tag ist gut verplant und es ist viel los. Wie ich gestern schon sagte, an Urlaubstagen erlebt man irgendwie mehr, als an Arbeitstagen. Habt einen guten Start ins Wochenende. 😉

iPod classic bei guut.de

Wieder mal ein Hammer-Angebot, der iPod classic in schwarz mit 80 Gig Speicherplatz für 189,- € statt der eigentlichen 249,- €. Wenn das nichts ist? Das sind über 50,- € einfach mal so gespart, da lohnt sich selbst das Einfliegen lassen aus den USA nicht mehr. Schnell zugreifen, heißt es hier, denn solche Angebote sind bekanntlicherweise nur kurze Zeit zu haben. Wie schon der Leitspruch von guut.de sagt, ein Produkt in begrenzter Stückzahl, maximal für 24 Stunden. Diesmal rechne ich mit einem Ausverkauf unter zwei Stunden.

Donnerstag, 24.01.2008

An einem Urlaubstag erlebt man irgendwie mehr, als an einem Arbeitstag. Jedenfalls momentan, wo bei Wazap im Endeffekt nur noch Wand ankieken angesagt ist. Ich bin heut relativ sp?t aufgestanden, kurz vor zehn. Nach dem Fr?hst?ck gings ins Bad und dann direkt zur Bank, ein paar finanzielle Dinge erledigen. Eigentlich wollte ich dann noch im Spielbrett (ein Berliner Spielwarengesch?ft) ein DSA-Regelbuch kaufen, aber das gabs dort leider nicht mehr. Alles ausverkauft. Wo ich grad dort war, fragte ich nach den Spieleabenden, um diese auf meine Spieleabend-Berlin Website zu stellen, doch derzeit finden keine Spieleabende im Spielbrett statt. Naja, was nicht ist, kann ja noch werden.

Im Anschlu? an den Besuch im Spielwarenfachgesch?ft bin ich nach Hause, noch schnell was einkaufen und dann den Heizungsableser reinlassen. Gegen 16:30 Uhr kam dann auch Delphine nach Hause und ich machte mich auf den Weg zu Achim. Der wohnt richtig weit drau?en, wer aus Berlin kommt, kann sich ungef?hr vorstellen wo der U-Bahnhof Tierpark ist. Naja, Anreisezeit etwa 45 Minuten, das geht noch. Achim wohnt in einem Haus voller Studenten zusammen mit einer Frau, die ebenfalls studiert. Wir haben was zu Essen gemacht und dann ?ber Beamer Serien geschaut. Schon nicht schlecht, ein Zimmer nur f?r den Computer und zum Fernkieken. Hat mir sehr gut gefallen.

Auf dem Nachhauseweg, gerade der Fu?weg vom U-Bahnhof Nollendorfplatz zu meiner T?r, fielen mir immer wieder Leute auf, die vor den Restaurants, Bars und Kneipen standen. Normalerweise ist man das ja nur im Sommer gewohnt und ich fragte mich schon, warum die da stehen. So warm ist es ja auch noch nicht, aber dann sah ich, dass jeder von ihnen eine Zigarette in der Hand hatte und schon war klar, warum die armen Schweine da, teilweise in zu knappen Sachen, standen. Naja, wer rauchen mu?, der hat es halt oft nicht so leicht. Wie auch immer, nun bin ich zu Hause und werde bald ins Bett gehen, denn auch der morgige Tag wird recht umfrangreich. Gute Nacht.