Adieu Berlin

bild

Gleich gehts los, Stefan und Melanie holen mich ab und bringen mich zum Flughafen. Dort wird dann auch meine Mutter und ihr Freund sein. Mal schaun wer noch so alles da ist, haben sich ja einige angekündigt. Ich hoffe alles geht gut und ich habe einen guten Start in Paris. Eigentlich fühl ich mich total mies, gefühlsmäßig hin und hergerissen. Ich will nicht fort und muß doch gehen.

Mal sehen wie lange ich es aushalte und ob es so schlimm wird, wie ich es befürchte. Ich hoffs ja mal nicht, doch ich werd all meine Freunde vermissen, die Spieleabende, Kino, einfach nur zusammen sein und dann meine Mutter, die ja nun ganz allein in Berlin ist. Diesen Tag werde ich nicht vergessen und ich glaube er ist sehr entscheidend für mein zukünftiges Leben.

3 Antworten auf „Adieu Berlin“

  1. Hey mein großer,

    ich hoffe, du hast einen guten Start da drüben bei Franzosen. Wenn die ersten Tage vielleicht noch nicht ganz so toll werden, lass dich davon nicht unterkriegen. Ich bin mir ziemlich sicher, wenn es einer schafft sich da zurecht zu finden, dann bist du das. Ich drück dir ganz doll die Daumen und werde dich vermissen.

    *dicker kuss*

    Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.